Zahnimplantate: Neue Möglichkeiten und alte Grenzen

„Implantologie: Möglichkeiten und Grenzen“ – so lautet das Motto der 7. Jahrestagung des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen in der Deutschen Gesellschaft für Implantologie, die am 18. und 19. April 2008 in Düsseldorf stattfindet.

Tagungsleiter ist Dr. Dr. Martin Bonsmann, Düsseldorf.
Im Mittelpunkt stehen Möglichkeiten und Grenzen neuer Entwicklungen der Implantologie: Welche Probleme können Implantate lösen? Welche Chancen eröffnen die modernen Methoden der Knochenzüchtung? Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Implantation und wie schnell dürfen die künstlichen Zahnwurzeln nach der Implantation belastet werden? Es geht aber auch darum: Wo liegen derzeit die Grenzen dieser Versorgungform und wie kann die Qualität in der Implantologie gesichert werden?

Diese Themen stehen auch im Mittelpunkt eines Pressegespräches. Ihre Gesprächspartner sind der Tagungsleiter Dr. Dr. Martin Bonsmann, DGI-Präsident Professor Günter Dhom, Ludwigshafen, und Dr. Hans-Joachim Nickenig, Köln.

Pressegespräch
Zahnimplantate: Neue Möglichkeiten, alte Grenzen
Freitag, 18 April 2008 · 11:00 Uhr
Raum „Satin 2“ · Hotel Intercontinental
Königsallee 59 · Düsseldorf
Pressestelle
Dipl. Biol. Barbara Ritzert
ProScience Communications GmbH
Andechser Weg 17
82343 Pöcking
Fon: 08157 9397-0
Fax: 08157 9397-97
ritzert@proscience-com.de
________________________________________________________________________
Anmeldung
Ich nehme an der Pressekonferenz teil 0
Name:
Redaktion:
Anschrift:.
Tel.:

Ansprechpartner für Medien

Barbara Ritzert idw

Weitere Informationen:

http://www.dgi-ev.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen