Angsterkrankungen: Neues aus Diagnostik und Therapie – Update 2008

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit zwischen der Akademie für Ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe sowie der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des UKM organisiert.

Prof. Dr. Volker Arolt (UKM) spricht zum Thema „Wie häufig sind Ängste und welche gibt es? Klinische und epidemiologische Aspekte“. Prof. Dr. Jürgen Deckert (Universitätsklinikum Würzburg) referiert zum Thema „Neurobiologie der Angst: Die Rolle von Genen, Transmittern und Schaltstellen im Gehirn“. Hieran schließt sich der Vortrag „Therapie der Angst: Die Rolle der medikamentösen Therapie“ von PD Dr. Peter Zwanzger (UKM) an.

Im Anschluss spricht PD Dr. Andreas Mühlberger (Universität Würzburg) über „Neues aus der Verhaltenstherapie: Virtuelle Welten für die Diagnostik und Therapie von Ängsten“, das Thema von PD Dr. Andreas Ströhle (Charité, Berlin) lautet „Alternative Therapieansätze bei Angst: Körperliche Aktivität, Sport und Entspannung“.

Den Abschluss bildet der Workshop „Psychotherapie der Angst in der Praxis“ von PD Dr. Alexander Gerlach (Universität Münster) und PD Dr. Anette Kersting (UKM).

Beginn der Veranstaltung ist um 9 Uhr im Hörsaal der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Münster. Eine vorherige schriftliche Anmeldung ist erforderlich an Akademie für Ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe, Postfach 40 67, 48022 Münster, Tel. 0251/929-2220.

Geleitet wird die Tagung von Prof. Dr. Volker Arolt, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Münster und PD Dr. Peter Zwanzger, Oberarzt und Leiter der Angstambulanz der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Münster.

Media Contact

Stefan Dreising Universitätsklinikum Münster (UK

Weitere Informationen:

http://www.klinikum.uni-muenster.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close