Forum "Innovationsmotor Labor"

Qualitätsvolle Forschungslabore sind Voraussetzung für performante Forschung und Innovationserfolg. Es gilt, die Anforderungen der Nutzer sowie prozessbezogene Anforderungen gleichermaßen zu berücksichtigen. Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit sind dabei kritische Erfolgsfaktoren.

Doch wie sieht die Zukunft der Laborarbeit und -gestaltung aus? Wie können Laborplaner und -betreiber künftig vorgehen, um die komplexen Anforderungen von Nutzern aus unterschiedlichsten Disziplinen sowie die immer vielfältigeren Prozess- und Projektanforderungen optimal umzusetzen?

Das Verbundforschungsprojekt des Fraunhofer IAO beschäftigt sich genau mit diesen Fragestellungen. Während des Forums „Innovationsmotor Labor – Synergetische Planung und Umsetzung von zukunftssicheren Forschungs-umgebungen“ am Dienstag, 11. März, und Mittwoch, 12. März 2008, im Industriepark Höchst werden neben aktuellen Projektergebnissen aus „Lab 2020“ auch einige herausragende Umsetzungsbeispiele für innovative und zukunftsweisende Labore vorgestellt. Darunter das Mehrzweckgebäude von Sanofi-Aventis, das neue Forensik-Gebäude des Bundeskriminalamts (BKA) sowie das neue Chemiegebäude von Boehringer Ingelheim.

Alle vorgestellten Projekte können im Rahmen einer Best Practice Tour am Mittwoch, 12. März 2008, besichtigt werden. Dabei stehen Nutzer und Fachplaner Rede und Antwort.

Das Forum richtet sich an Fachplaner, Betreiber, Forschungsleiter, Forscher und alle Interessierten aus der Immobilien- und Laborwelt. Ziel ist es, im Dialog mit weiteren Experten und Anwendern aktuelle Trends zu analysieren und Visionen für die Zukunft zu entwickeln.

Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung sind online unter http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=233 erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen
Fraunhofer IAO
Jörg Castor
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-5470, Fax +49 711 970-2083
joerg.castor@iao.fraunhofer.de

Media Contact

Claudia Garád idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer