Dienstleistung als maßgeblicher Erfolgsfaktor für die Industrie

Dienstleistungen nehmen einen stetig steigenden Stellenwert in der Industrie ein. Entsdprechend stehen viele produzierende Unternehmen heute vor der Herausforderung, die Entwicklung von der „Dienstleistung als Give Away“ hin zur „Dienstleistung als Kern des Absatzbündels“ zu vollziehen. Erfolgreiche Entwicklung und Professionalisierung des Dienstleistungsmanagements, getragen durch qualifizierte Fach- und Führungskräfte, die in der Lage sind, Zukunftspotenziale rechtzeitig zu erkennen und neue Geschäftsmodelle im Service wirkungsvoll umzusetzen, ist dafür eine wichtige Vorrausetzung.

Moderne Unternehmen müssen sich dieser Herausforderung rechtzeitg stellen und fit für den Service sein. Innerhalb von sechs Tagen erhalten die Teilnehmer einen fundierten Überblick über alle Methoden und Werkzeuge für den professionellen Umgang mit Dienstleistungen. Sie lernen, Potenziale zu entdecken sowie die nötigen Strategien abzuleiten und umzusetzen.

Die Inhalte werden in einem fundierten Mix aus Vorträgen, Diskussionen und Workshops anschaulich behandelt, um die unmittelbare Umsetzung des Erlernten zu gewährleisten. Der wirkungsvolle Zusammenschluss von renommierten Dozenten aus Wissenschaft und Praxis ist der Garant dafür, dass besonders anwendungsorientiertes Wissen vermittelt wird. Ein weiteres attraktives Highlight stellt die eingebundene Unternehmenssimulation „Dienstleistungsmanagement“ dar, bei der die Teilnehmer das Thema im unternehmerischen Zusammenhang hautnah erleben.

Die wissenschaftliche Leitung des Kurses übernehmen Prof. Günther Schuh, Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) e.V. an der RWTH Aachen, sowie Dr. Volker Stich, Geschäftsführer des FIR.

Für den erfolgreichen Abschluss erhält jeder Absolvent ein Zertifikat der RWTH Aachen. Das Programm wird im jährlichen Turnus angeboten.

Weitere Informationen über den RWTH Zertifikatkurs:
RWTH International Academy
Frau Lydia Schneider
Templergraben 55, 52062 Aachen
Telefon: 0241 / 80-20708
Email: [email protected]

Ansprechpartner für Medien

Thomas von Salzen idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer