Kommissionieren – Planung mit Sicherheit

Die Kommissionierung als Bestandteil des logistischen Gesamtsystems ist in den letzten Jahren immer aufwändiger geworden. Kleiner werdende Bestellmengen bei gleichzeitig höherer Lieferfrequenz bestimmen das Umfeld verbunden mit steigenden Anforderungen an die Lieferqualität, wie beispielsweise der Wunsch nach kürzeren Lieferzeiten. Diese Situation stellt besondere Anforderungen an die Planung von Lager-, Kommissionier- und Versandsystemen. Diese heterogenen Herausforderungen greift der liz-Demo-Tag auf und gibt einen Einblick in die Planung von Kommissioniersystemen und stellt neuste Methoden zur Grobplanung und Leistungsermittlung vor.

Das liz verfolgt dabei das Ziel, Ergebnisse und Methoden aus der Forschung zügig in die Anwendung zu bringen. Aus diesem Grund sollen bayerische Unternehmen, insbesondere der Mittelstand, mit den Potenzialen und Grenzen dieser Werkzeuge für die Planung von Kommissioniersystemen vertraut gemacht werden.

Der Nachmittag startet mit einer kurzen theoretischen Einführung. Dabei stehen die eingesetzten Technologien, Organisationsstrukturen und Einflussfaktoren im Mittelpunkt. Der Hauptteil der Veranstaltung befasst sich mit der Systemfindung für Kommissioniersysteme anhand eines beispielhaften Planungsprozesses. Für die Datenanalyse, Dimensionierung und Bewertung wird dabei ein Planungswerkzeug benutzt, das am Forschungsinstitut entwickelt wurde. und unter anderem die Materialfluss-Simulation zur Systembewertung nutzt. Im Weiteren wird im Rahmen des Demo-Tages auch auf Nutzungsmöglichkeiten von MTM (Method-Time-Measurement) im Planungsprozess eingegangen. Den liz-Demo-Tag zum Thema Kommissionieren runden die Ausführungen zum Thema Informationsverarbeitung in Kommissioniersystemen mit dem Schwerpunkt „Pick by Vison“ ab. Sie haben dabei die Gelegenheit die Technologie hautnah im hauseigenen Versuchsfeld beim AR-unterstützten Kommissionieren zu erleben. Im Anschluss besteht ausreichend Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen mit den Wissenschaftlern und einem Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmern.

Kontakt:
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stefan Galka
Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik
Technische Universität München
Boltzmannstraße 15
85748 Garching
Tel (089) 2 89 – 1 59 41
Fax (089) 2 89 – 1 59 22
E-Mail kontakt@logistikinnovationszentrum.de

Ansprechpartner für Medien

Dr. Günther Weiß idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Rotorblattlager erfolgreich getestet

Prüfstand beweist sich im Regelbetrieb Das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES absolvierte auf dem Lagerprüfstand in Hamburg eine erfolgreiche Testreihe zur beschleunigten Prüfung von Rotorblattlagern. Im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten…

Die Umwandlung von Formen in Zahlen

Die Natur hat viele Dinge hervorgebracht, die sich in Größe, Farbe, und vor allem in der Form voneinander unterscheiden. Während sich die Farbe oder Größe eines Objekts einfach bestimmen lässt,…

Blutgruppe bestimmt Zusammensetzung des Darmmikrobioms mit

CAU-Forschungsteam weist in großer Genomstudie Zusammenhänge bestimmter Genvarianten mit der Zusammensetzung der Bakterienbesiedlung im menschlichen Körper nach Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit erforschen seit einigen Jahren, inwiefern die Mikroorganismen, die in…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen