3rd Göttingen Parkinson's Disease Lecture: Stem cell therapy for Parkinson's Disease – will it ever work?

Stammzellen gelten in der Öffentlichkeit noch immer als Wunderwaffe gegen viele Krankheiten. Abgesehen von den ethischen Problemen, die zumindest die Gewinnung embryonaler Stammzellen mit sich bringt, ist auch der therapeutische Einsatz mit sehr komplexen Problemen konfrontiert.

Prof. Lindvall war 1989 in Europa der erste Wissenschaftler, der Stammzellen direkt in das Gehirn von Parkinson Patienten implantiert hat. Bei mehreren Patienten wurden dabei eindrückliche Erfolge beobachtet. Im Rahmen der Göttinger Parkinson's Disease Lecture wird er die Zukunft der Stammzell-Therapie bei der Parkinson Krankheit diskutieren.

Die „Göttingen Parkinson's Disease Lecture“ wird einmal im Jahr von Prof. Jörg B. Schulz, dem Leiter der Abteilung Neurodegeneration und Restaurationsforschung der Universitätsmedizin Göttingen, organisiert. Sponsor der Veranstaltung, die sich vor allem an Mediziner richtet, ist das DFG Forschungszentrum Molekularphysiologie des Gehirns (CMPB).

3rd Göttingen Parkinson's Disease Lecture
Mittwoch, 16. Januar 2008, 17:00 Uhr
Hörsaal 55 der Universitätsmedizin Göttingen
Stem cell therapy for Parkinson's Disease – will it ever work?
Prof. Olle Lindvall
Dept. of Clinical Neuroscience, University Hospital Lund (Schweden)

Ansprechpartner für Medien

Dr. Kerstin Mauth idw

Weitere Informationen:

http://www.cmpb.press.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen