Wohnen in der Stadt – Chancen für die Städte

Einladung/Terminhinweis: „Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte“ 2007/2008

Thema:
Wohnen in der Stadt – Chancen für die Städte
Seit einiger Zeit ist ein verstärktes Interesse am Wohnen in der Stadt zu beobachten, das sich nicht nur auf Großstädte bezieht. Insbesondere Innenstädte profitieren von dieser steigenden Nachfrage, die auch durch Bevölkerungsgruppen erzeugt wird, die bisher eher zu den Motoren der Suburbanisierung gehörten – beispielsweise Familien mit kleineren Kindern. Als Gründe für die „Renaissance der Stadt“ gelten der demographische Wandel, der Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft, steigende Kosten des Umlandwohnens sowie inzwischen verbesserte Umweltbedingungen in den Städten. In dem Vortrag werden Faktoren für eine positive Entwicklung des Wohnens in der Stadt dargestellt und die sich aus den veränderten Rahmenbedingungen ergebenden neuen Chancen für die Stadtentwicklung aufgezeigt.
Vortrag:
Dipl.-Geogr. Gregor Jekel, Difu, Berlin (Wissenschaftler im Forschungsbereich Stadtentwicklung und Recht)

Termin: 23. Januar 2008, 17 Uhr, Ernst-Reuter-Haus, Berlin

Veranstaltungsablauf:
Die „Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte“ sind eine offene Vortrags- und Dialogreihe des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu). Jeweils im „Wintersemester“ werden verschiedene Themenschwerpunkte vorgetragen und diskutiert. Die Veranstaltungsserie 2007/2008 bietet ein vielfältiges Programm. In dem Forum stellen an Stadtentwicklungsfragen Interessierte aus Wissenschaft und Praxis in Workshop-Atmosphäre neue Erkenntnisse zur Debatte und diskutieren offene Fragen. Je nach Thema setzt sich dieser – überwiegend aus dem Raum Berlin-Brandenburg kommende – Kreis fachkundiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bundes- und Landesverwaltungen, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen und anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen.

Die erste Hälfte der Veranstaltung dient der Präsentation des jeweiligen Themas durch die Vortragenden, die zweite der offenen Diskussion. Anschließend besteht die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre am Stehtisch das Gespräch fortzusetzen.

Detaillierte Informationen zu den Difu-Dialogen finden Sie finden Sie unter (Programmflyer als PDF):

http://www.difu.de/seminare/07-08-difu-dialoge.pdf .

Veranstaltungsort:
Ernst-Reuter-Haus
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin
S-Bahn: Tiergarten (ca. 2 Minuten Fußweg).
Themenvorschau auf die nachfolgenden Veranstaltungen:
27.02.08, 17 Uhr
Bildung, Schule und (sozialräumliche) Integration von Zuwanderern
Prof. Dr. Frauke Miera, Europa-Universität Viadrina; Christine Baur, Berlin; Günter Piening, Beauftragter des Berliner Senats für Integration und Migration
12.03.08, 17 Uhr
Innovationsorientierte Netzwerke als Instrument der Wirtschaftsförderung – was leisten Wissensbilanzen für deren Entwicklung?
Dipl.-Geogr. Holger Floeting; Dipl.-Verw. Daniel Zwicker-Schwarm,
Deutsches Institut für Urbanistik
Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Rechtsträger ist der Verein für Kommunalwissenschaften e.V., der zur Sicherung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung durch Förderung der Kommunalwissenschaften gegründet wurde.
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Berlin
Sybille Wenke-Thiem
Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin
E-Mail: [email protected]
Telefon: 030/39001-209
Telefax: 030/39001-130

Ansprechpartner für Medien

Sybille Wenke-Thiem idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer