Kinder- und Familienarmut – was tun?

Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft haben soziale Abstiegsängste oder das Gefühl von Chancenlosigkeit und Ausgeschlossensein. Auch in der prosperierenden Landeshauptstadt München wächst der Abstand zwischen arm und reich. Der Reichtum der Stadt führt den von Armut und Randständigkeit betroffenen Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und alten Menschen ihre benachteiligte Lebenssituation besonders deutlich vor Augen.

Inwieweit können sozialraumorientierte Konzepte dazu beitragen, individueller Armut und Chancenlosigkeit, räumlicher und gesellschaftlicher Aussonderung entgegenzuwirken? Welche Möglichkeiten gibt es, die Wohnqualität zu erhöhen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern, die Lern- und Teilhabemöglichkeiten und die sozialen Aufstiegschancen zu vergrößern? Auf der Fachtagung „Segregation, Marginalisierung und Integration in urbanen Räumen“ wird – ausgehend von unterschiedlichen, in München praktizierten Ansätzen – in 20 Workshops und mit ExpertInnen diskutiert, wie Konzepte realisiert werden können, die auf die Förderung und Aktivierung individueller Kompetenzen und familiärer Ressourcen ebenso hinwirken wie auf die Entfaltung kreativer Potenziale der Gemeinschaft.

Die Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung des Sozialreferates/Stadtjugendamtes der Landeshauptstadt München mit der Hochschule München, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften und dem Deutschen Jugendinstitut.

Zeit: Freitag, 15. Februar 2008, 9.00 – 16.45 Uhr
Ort: Hochschule München, Am Stadtpark 20, 81243 München
Anmeldung und Programm: www.muenchen.de/rathaus/140599/index.html Kostenbeitrag 35,- Euro, Anmeldeschluss ist der 25. Januar 2008

Media Contact

Christina Kaufmann Hochschule München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close