Bedeutendste Konferenz für globale Gesundheitsfragen vom 14. bis 16. Oktober 2018 in Berlin

Logo World Health Summit | 10 Years World Health Summit

Vom 14. bis 16. Oktober 2018 findet in Berlin zum zehnten Mal der World Health Summit statt, eine der international bedeutendsten Konferenzen für globale Gesundheitsfragen. Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel werden auch die Bundesminister Jens Spahn (Gesundheit) und Gerd Müller (Entwicklung), WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus sowie Microsoft-Gründer und Philanthrop Bill Gates erwartet.

Den Abschluss bildet am 16. Oktober 2018 eine gemeinsame Keynote-Session des Grand Challenges Meetings der Bill & Melinda Gates-Stiftung und des World Health Summit.

Zu den Sprechern des World Health Summit 2018 gehören führende Köpfe aus Politik, Wissenschaft, Industrie und Zivilgesellschaft, darunter:

– Angela Merkel (Bundeskanzlerin, Deutschland)
– Jens Spahn (Bundesgesundheitsminister, Deutschland)
– Gerd Müller (Bundesentwicklungsminister, Deutschland)
– Jane Ruth Aceng (Gesundheitsministerin, Uganda)
– Diane Gashumba (Gesundheitsministerin, Ruanda)
– Seyyed Hassan Ghazizadeh Hashemi (Gesundheitsminister, Iran)
– Bill Gates (Co-Chair, Bill & Melinda Gates Foundation, USA)
– Tedros Adhanom Ghebreyesus (WHO-Generaldirektor, Schweiz)
– Elizabeth Blackburn (Nobelpreisträgerin / President Emerita, Salk Institute for Biological Studies, USA)
– Peter Agre (Nobelpreisträger / Direktor der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, USA)
– Jeremy Farrar (Executive Director, Wellcome Trust, UK)
– Peter Piot (Direktor der London School of Hygiene & Tropical Medicine, UK)
– Seth Berkley (CEO, Gavi, the Vaccine Alliance, Schweiz)
– Peter Sands (Executive Director, Global Fund to Fight AIDS, Tuberculosis and Malaria, Schweiz)
– Stefan Oelrich (Senior Vice President, Sanofi, Deutschland)
– Stefan Oschmann (CEO, Merck, Deutschland)

Themen des diesjährigen World Health Summit sind die weltweite Pandemie-Vorsorge, der Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen sowie der gerechte Zugang zu lebenswichtigen Arzneimitteln. Außerdem geht es darum, wie die Digitalisierung die Gesundheitsversorgung verbessern kann und welche Möglichkeiten es gibt, Gesundheitssysteme zu stärken.

Gesundheit ist eine Aufgabe für alle Politikbereiche, deshalb bringt der World Health Summit internationale Akteure zusammen, die normalerweise kein gemeinsames Forum haben, um diese Fragen intensiv zu diskutieren.

Der World Health Summit steht traditionell unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, des französischen Präsidenten Emmanuel Macron sowie des Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker. Erwartet werden rund 2.000 Teilnehmer und 200 Referenten aus 100 Ländern.

Weitere Informationen: http://www.worldhealthsummit.org

Akkreditierung unter: http://www.worldhealthsummit.org/media/accreditation.html Interviewanfragen werden gerne vermittelt

Pressekonferenz
Sonntag, 14. Oktober 2018, 17:15-17:45 Uhr

Pressekontakt
Antje Schütt, Tel.: +49 30 450 572 114, communications@worldhealthsummit.org

Media Contact

Antje Schütt idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hämophilie A: Designer-Rekombinase …

Designer-Rekombinase kann krankheits-relevanten Gen-Defekt bei schwerer Form von Hämophilie A präzise korrigieren. Dem Forschungsteam um Prof. Frank Buchholz an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden ist es…

Millionenförderung für Leipziger Carbonbetonforschung

Mehr als ein ressourcenschonender Baustoff: HTWK Leipzig entwickelt multifunktionale, genormte Bauteile aus Carbonbeton für Wohnungs- und Industriebau. Carbonbeton kann einen essenziellen Beitrag zum klimagerechten Bauen leisten, denn im Gegensatz zum…

Bürgerdialoge – Gesellschaft im wissenschaftlichen Alltag verankern

Herausforderungen wie die Klimakrise oder die Corona-Pandemie rücken die Wissenschaft immer stärker ins öffentliche Bewusstsein. Doch welche Erwartungen und Wünsche haben Bürgerinnen und Bürger an die Arbeit von Forschenden? Das…

Partner & Förderer