Batterietagung im April 2015 in Aachen

Forscher, Entwickler und Anwender treffen sich vom 27.-29. April 2015 in Aachen zur internationalen Fachtagung „Kraftwerk Batterie“, um die neuesten Forschungsergebnisse, Studien und Trends auszutauschen und zu diskutieren.

Der Call for Papers für die Einreichung von Vortragsthemen und wissenschaftlichen Postern endet am 31. Oktober 2014.

„Die bereits eingetroffenen Vorschläge sind herausragend“, so Bernd Hömberg vom Haus der Technik, „und wir hoffen für die siebte Ausgabe der Konferenz „Kraftwerk Batterie“ erstmals die Marke von 200 Einreichungen knacken zu können.“

Für die Bewertung und Zusammenstellung des Programms sorgt der international besetzte Beirat mit führenden Fachleuten und Wissenschaftlern aus allen Bereichen der Batterietechnik. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer vom ISEA-Institut der RWTH Aachen und Prof. Dr. Martin Winter vom Batterieforschungszentrum MEET in Münster.

Ergänzt und abgerundet wird die zweitägige englischsprachige Fachtagung „Kraftwerk Batterie“ zusätzlich vom vorangehenden Batterietag NRW unter der Schirmherrschaft von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

So wird der Eurogress in Aachen im April 2015 für drei Tage zum Mittelpunkt der Welt der internationalen Batterie-Forschung.

Alle Informationen zur Konferenz finden Sie unter www.battery-power.eu  

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemeldung:

Dipl.-Ing. Bernd Hömberg

Leiter Fachbereich Elektrotechnik

Telefon +49 2 01 – 18 03-249

E-Mail mailto:b.hoemberg@hdt-essen.de

www.hdt-essen.de

Über das HDT

Das Haus der Technik (HDT) ist das älteste technische Weiterbildungsinstitut Deutschlands, Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Das HDT hat die Rechtsform eines gemeinnützigen, eingetragenen Vereins mit ca. 1000 Firmen- und Personenmitgliedern. 

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik heute einer der führenden deutschen Anbieter von Seminaren, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen für Fach- und Führungskräfte. Rund 17.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin, München und Bremerhaven sowie an zahlreichen weiteren Veranstaltungsorten im In- und Ausland. Als modernes Kongresszentrum wird das Essener Stammhaus regelmäßig auch von bundesweit tätigen Unternehmen und Verbänden genutzt. Mehr als 50 Seminar- und Tagungsräume für bis zu 570 Personen mit modernster Konferenz- und Tagungstechnik sowie einem Rundum-Service stehen dafür zur Verfügung. 

Das HDT versteht sich traditionell als Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen. Mit seinem beispielhaften und sehr breit gefächerten Bildungsangebot in Technik und Wirtschaft, Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Energietechnik (mit einem besonderen Schwerpunkt im Bereich Windenergie), Anlagentechnik, Chemie, Bauwesen, Medizin, Strahlenschutz, Qualitätsmanagement, Arbeitsschutz und Umweltschutz konzentriert sich das HDT auf zukunftsweisende Kernbranchen. 

Seit dem Jahr 2005 bietet das Haus der Technik Studiengänge mit universitärem Abschluss an, zum größeren Teil berufsbegleitend. Diese werden in Zusammenarbeit mit den universitären Kooperationspartnern des HDT entwickelt und durchgeführt. 

Das HDT unterhält ein eigenes Qualitätsmanagementsystem, das für die Einhaltung der hohen Standards sorgt, wie sie der Wuppertaler Kreis als Bundesverband für betriebliche Weiterbildung von seinen Mitgliedern fordert.

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer