Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

Auch in diesem Jahr spiegelt das Programm der Jahrestagung der Fachgruppe Magnetische Resonanzspektroskopie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) die große Bandbreite der Magnetischen Resonanzspektroskopie wider.

Im Rahmen der Tagung werden außerdem die Ernst Awards an vier Nachwuchswissenschaftler/-innen verliehen. Mit diesen Förderpreisen zeichnet die Fachgruppe Arbeiten von jungen Wissenschaftlern aus, die das methodische Spektrum der magnetischen Resonanz, ihr theoretisches Verständnis oder ihre Anwendung bereichern.

2018 erhalten die mit jeweils 500 Euro dotierte Auszeichnung Katja Barth von der Goethe-Universität Frankfurt, Mira Schwab von der Technischen Universität Darmstadt, sowie Andreas Seegerer und Philipp Nitschke von der Universität Regensburg.

Erst in Leipzig wird bekanntgegeben, wer mit der Felix-Bloch-Lecture ausgezeichnet wird. Die Fachgruppe vergibt die mit 1000 Euro dotierte Lecture an herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Magnetresonanz für einen besonders wirkungsvollen wissenschaftlichen Beitrag innerhalb der letzten fünf Jahre.

Weitere Informationen unter: http://www.gdch.de/nmr

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) gehört mit rund 31 000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 27 Fachgruppen, darunter die Fachgruppe Magnetische Resonanzspektroskopie mit derzeit 469 Mitgliedern.

Die Aktivitäten der Fachgruppe umfassen die jährliche Diskussionstagung mit Beiträgen aus allen Fachgebieten der magnetischen Resonanz, verschiedenen Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen, die von der GDCh angeboten werden, sowie mehrere Spezialveranstaltungen, die von aktiven Mitgliedern zu besonderen Schwerpunktthemen organisiert werden.

http://www.gdch.de

Media Contact

Dr. Karin J. Schmitz idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close