Aktuelle und zukünftige Fahrzeug- und Antriebskonzepte

Nach dem erfolgreichen Start der Veranstaltungsreihe „Aktuelle und zukünftige Fahrzeug- und Antriebskonzepte“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wird diese am 12.11.2009 fortgesetzt.

Die Veranstaltung findet auf dem Campus am Universitätsplatz (Gebäude 05, Hörsaal 4) statt. Beginn ist 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mit seinem Vortrag Adaptronik für das Kraftfahrzeug gibt Prof. Dr.-Ing. Michael Sinapius, Stellvertretender Direktor des Instituts für Faserverbundleichtbau und Adaptronik im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), einen interessanten und innovativen Einblick in das junge Forschungsgebiet der Adaptronik.

Die Adaptronik ist eine interdiziplinäre Wissenschaft, bei der Werkstoffwissenschaftler, Regelungstechniker, Strukturmechaniker und Elektrotechniker zusammenarbeiten. Ihr Ziel ist es, eine neue Klasse technischer Systeme zu schaffen, die sich durch Einsatz neuer aktivierbarer Materialien und schneller digitaler Regler an unterschiedlichste Umgebungsbedingungen selbsttätig anpassen können.

Prof. Dr.-Ing. Michael Sinapius stellt adaptronische Lösungen für Kraftfahrzeuge vor, die die Schallabstrahlung nach außen und das Innengeräusch des Fahrzeugs reduzieren.

Angesprochen sind MitarbeiterInnen von Unternehmen, Hochschulen, technischen und sonstigen Bildungseinrichtungen, Studierende, aber auch Technik interessierte BürgerInnen.

Media Contact

Katharina Vorwerk idw

Weitere Informationen:

http://www.wiwa.ovgu.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-„Sandwich“ macht unmögliches Material möglich

Forscher*innen der Universität Wien haben erstmals ein neues 2D-Material hergestellt. Atome verbinden sich miteinander, indem sie Elektronen austauschen. Die Art und Weise, wie dies geschieht, hängt von der Art der…

Rostocker Physiker erzeugen künstliche Quasikristalle aus Laserlicht

Physiker der Arbeitsgruppe um Professor Alexander Szameit an der Universität Rostock haben in Zusammenarbeit mit Professor Stefano Longhi vom Polytechnikum Mailand (Italien) mithilfe von Licht einen neuartigen dreifachen Phasenübergang erzeugt….

Die KlimaFarm kommt

Pilotprojekt zur ökologischen und ökonomischen Nassgrünlandbewirtschaftung auf Moorböden. Gemeinsame Pressemitteilung mit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Wie können für den Klimaschutz vernässte Moorböden von Landwirt*innen weiter genutzt werden und dabei ökonomisch…

Partner & Förderer