Aktuelle Brandschutz-Verordnungen im Sonderbau

Im Februar dieses Jahres wurden zahlreiche Muster-Verordnungen für den Brandschutz für Sonderbauten auf Bundesebene novelliert – der 7. Biberacher Brandschutztag (4. November 2014) nimmt diese Thematik auf und informiert die Teilnehmer der Fachtagung über die wichtigsten Änderungen.

Seminarleiter Honorarprofessor Dr.-Ing. Michael Reick, selbst Kreisbrandmeister und Brandschutzsachverständiger sowie Lehrbeauftragter der Hochschule Biberach geht davon aus, dass die Musterverordnungen zeitnah umgesetzt werden. „Jeder, der im Brandschutz tätig ist, sollte sich deshalb frühzeitig mit den Änderungen beschäftigen“.

Der Biberacher Brandschutztag will hier Hilfestellung leisten und den Zielgruppen der Fachtagung – Architekten, Bauingenieure, Fachplaner für Haus- und Gebäudetechnik sowie Fachbetriebe, Baurechtsbehörden und Feuerwehren – in die wesentlichen Änderungen einführen. Einen Schwerpunkt legt Reick in diesem Jahr auf den Industriebau sowie auf die Bewertungs- und Berechnungsverfahren hierfür.

Referenten der eintägigen Veranstaltung sind neben Prof. Dr.-Ing. Michael Reick, Branddirektor Peter Bachmeier (Vorsitzender des Arbeitskreises „Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz“ der AFGB, München), Regierungs-Baumeister Bernd Gammerl (Ministerium Verkehr und Infrastruktur, Referat Bauordnungsrecht, Stuttgart) sowie Dr.-Ing. Ulrich Max (Ingenieurbüro Brandsicherheit AGB, Bruchsal).

Der Biberacher Brandschutztag zählt zu den erfolgreichsten Angeboten der Akademie der Hochschule Biberach, die in den Themenfeldern Bau und Architektur, Energie, Infrastruktur sowie Biotechnologie Programme für die berufliche Weiterbildung im Portfolio hat. Pascal Steinert, stellvertretender Geschäftsführer der Akademie, zeigt sich positiv überrascht von der hohen Nachfrage, „die unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen hat“.

Der 7. Biberacher Brandschutztag scheine alle Rekorde zu brechen, so Steinert. Noch vor Bekanntgabe der konkreten Themen gingen bei der Akademie Anmeldungen ein. „Wir sind nun auf einen großen Ansturm eingerichtet und können gegebenenfalls in größere Räumlichkeiten innerhalb der Stadt wechseln“, erklärt Steinert. Die aktuellen Verordnungen, so Steinert, brennen den im Brandschutz tätigen Fachleuten offenkundig auf den Nägeln – und die Akademie sei sicher, hier das richtige Thema aufgegriffen zu haben.

Anmeldungen für den 7. Biberacher Brandschutztag sind absofort bei der Akademie der Hochschule Biberach möglich.

http://www.akademie-biberach.de/brandschutz
http://www.hochschule-biberach.de

Media Contact

Anette Schober-Knitz idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Damit weisse Blutkörperchen kein Burnout erleiden

Eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Forschungsgruppe hat ein Gen identifiziert, welches T-Lymphozyten in die Erschöpfung treibt. Dies schafft neue Ansatzpunkte für wirksamere Immuntherapien. Wer einen schweren Kampf vor sich hat,…

HENSOLDT und Fraunhofer arbeiten gemeinsam an Weltraumüberwachungsradar

Lizenzen zur Serienreifmachung von GESTRA vergeben Der Sensorspezialist HENSOLDT hat eine Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR vereinbart, mit dem Ziel, den Technologiedemonstrator GESTRA (German Experimental Space…

Werkstoffe für die Wasserstoffwirtschaft

BAM koordiniert Projekt zu schnellerem Prüfverfahren für Metalle. Metallische Werkstoffe werden in einer künftigen Wasserstoffwirtschaft für Pipelines und andere zentrale Infrastrukturen benötigt. Bisher sind die Prüfverfahren, mit denen ihre Eignung…

Partner & Förderer