9. Freiluftkino 2012: Gärten im Film – Filme im Garten

Am Ende des Sommersemesters wird in Zusammenarbeit mit dem Erfurter Kinoklub am Hirschlachufer eine Filmreihe gezeigt, jährlich kommen ca. 1.200 Besucher. Das 9. Freiluftkino „Gärten im Film – Filme im Garten“ findet am 16., 17. und 18. Juli 2012 statt. Folgende Filme gelangen zur Vorführung:16. Juli: Alice im Wunderland (Tim Burton, USA 2010), 17. Juli: Another Year (Mike Leigh, GB 2010) und 18. Juli: Monster House (Gil Kenan, USA 2006).

Eine kurze Einführung zu jedem Film gewährt einen Einblick in die Forschungsergebnisse.

Wie immer werden die Filme im Landschaftslehrpark der FH Erfurt, Leipziger Str. 77, gezeigt. Ab 19 Uhr kann auf der großen Wiese gepicknickt werden, der Caterer (Mobio) bietet 100 % Bio-Imbiss. Die Filme starten ca. 22:00 Uhr. Der Eintritt zu allen Filmvorführungen ist kostenlos. Dies wurde ermöglicht durch die Spenden filmbegeisterter Kinobesucher im vergangenen Jahr sowie engagierte Sponsoren. Die Organisatoren danken den Gartenfilmpaten Gärtnerhof Holzhausen, Landschaftsbau Simonsen & Montag GmbH & Co. KG, Mobio – Mobiles Bio-Bistro Catering Ernährungsberatung sowie der Gar-tenAkademie Thüringen.

Spenden sind weiterhin herzlich willkommen und auch für 2013 werden Gartenfilmpaten gesucht: Förderverein für Lehre und Forschung des Fachbereichs Landschaftsarchitektur der Fachhochschule Erfurt e.V., Stichwort „Gärten im Film“, Erfurter Bank e.G., BLZ 82064228, Konto 470589.

Das Freiluftkino „Gärten im Film – Filme im Garten“ wird von Dr. Leonie Gla-bau, Dr. Daniel Rimbach und Prof. Horst Schumacher organisiert. Die finanzielle Abwicklung übernimmt der Förderverein.

Kontakt: Prof. Schumacher, Tel: 0361 6700-265, schumacher@fh-erfurt.de

Media Contact

Roland Hahn idw

Weitere Informationen:

http://www.gaerten-im-film.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close