8. Internationale Sommer-Konferenz zu Forensischer Psychiatrie in Regensburg

Organisiert wird die Veranstaltung im Thon-Dittmer-Palais (Haidplatz 8, 93047 Regensburg) von der Abteilung für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Regensburg unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Osterheider.

Die alljährlich in Regensburg stattfindende internationale „Summer Conference“ beschäftigt sich mit den verschiedenen Bereichen der forensischen Psychiatrie. Dabei stehen aktuelle Forschungsergebnisse sowohl aus dem Grundlagen- als auch aus dem Anwendungsbereich im Vordergrund.

In diesem Jahr liegt der Fokus auf Prognose und Rückfall, Straftäterbehandlung, Tatortanalyse, forensischer Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie forensischer Neurobiologie. Als Gastredner konnten in diesem Jahr Prof. Dr. Michael Seto (Toronto) und Prof. Dr. Stephen Smallbone (Brisbane/Australien) gewonnen werden.

Interessierte sind herzlich zur aktiven Teilnahme an der englischsprachigen Konferenz eingeladen. Bis zum 25. Mai 2012 können Beiträge in englischer Sprache eingereicht werden (unter www.uni-regensburg.de/medizin/forensische-psychiatrie-psychotherapie/summer-conference/index.html). Neben einer aktiven Teilnahme in Form einer Präsentation ist auch eine passive Teilnahme möglich.

Weitere Informationen zur Summer Conference unter:
www.forensik-regensburg.de (Link Summer Conference)
Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Dr. Hedwig Eisenbarth
Abteilung für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
am Bezirksklinikum Regensburg – Universität Regensburg
Stellvertretende Abteilungsleiterin
Tel.: 0941 941-1082
Hedwig.Eisenbarth@medbo.de

Media Contact

Alexander Schlaak idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-regensburg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit einem Klick erfahren, wo es im Wald brennt

Satellitengestützte Erkennung von Waldbränden im Waldmonitor Deutschland jetzt online. Seit heute kann jedeR BürgerInnen verfolgen, ob und wo es in Deutschlands Wäldern brennt. Der Waldmonitor Deutschland [http://Waldmonitor-deutschland.de] zeigt jetzt frei…

Komplexe Muster: Eine Brücke vom Großen ins Kleine schlagen

Ein neue Theorie ermöglicht die Simulation komplexer Musterbildung in biologischen Systemen über unterschiedliche räumliche und zeitliche Skalen. Für viele lebenswichtige Prozesse wie Zellteilung, Zellmigration oder die Entwicklung von Organen ist…

Neuartige Membran zeigt hohe Filterleistung

Partikel aus alltäglichen Wandfarben können lebende Organismen schädigen. Für Wand- und Deckenanstriche werden in Haushalten meistens Dispersionsfarben verwendet. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universität Bayreuth hat jetzt zwei typische Dispersionsfarben auf…

Partner & Förderer