4. Französischlehrertag an der Saar-Uni

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an interessierte Lehrer, Referendare und Lehramtsstudenten. Der Französischlehrertag gehört im Saarland und in Rheinland-Pfalz bereits zum etablierten Fortbildungsprogramm. Nachdem im vergangenen Jahr erstmals Gäste aus Luxemburg begrüßt wurden, gilt die Einladung in diesem Jahr auch weiteren Partnern des Projekts „Universität der Großregion“.

In zwölf Ateliers werden die verschiedenen Kompetenzen im Französischunterricht thematisiert. Dabei können die Teilnehmer unter anderem theaterpraktische Methoden oder die Rolle von Chanson und Film im Französischunterricht kennen lernen. Darüber hinaus geht es um Hör- und Leseverstehen sowie Mündlichkeit, um den Stellenwert digitaler Medien im Unterricht und die immer wichtigere Vernetzung mehrerer Fremdsprachen auf dem Weg zu einer „Mehrsprachigkeitskompetenz“.

Neben den Ateliers finden zwei Plenarvorträge statt: Dr. Bernd Tesch (Berlin) stellt seine aktuelle Studie zum kompetenzorientierten Unterrichten des Französischen vor. Außerdem geben – anlässlich des 20. Todestages von Serge Gainsbourg – der französische Journalist und Autor Gilles Verlant und Gerd Heger vom Saarländischen Rundfunk Einblicke in Leben und Werk der schillernden Künstlerpersönlichkeit Gainsbourgs. Verlant hat zahlreiche Werke über Gainsbourg veröffentlicht, unter anderem eine viel beachtete Biographie. Er war auch als Berater an der Entstehung des aktuellen Films „Gainsbourg – Vie héroïque (2010)“ beteiligt. Gerd Heger, Moderator der wöchentlichen Sendung „RendezVous Chanson“, ist einer der führenden deutschen Spezialisten im Bereich des frankophonen Chanson. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Frankreichzentrum statt.

Neben den zentralen Veranstaltungen besteht in der Aula bei Kaffee und einem Imbiss die Möglichkeit, im Lehrmaterial für verschiedene Schul- und Unterrichtsformen, das Verlage dort ausstellen, zu stöbern.

Organisiert wird der Französischlehrertag von der Fachrichtung Romanistik und dem Zentrum für Lehrerbildung in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM), dem Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Saarbrücken (ILF), der Vereinigung der Französischlehrerinnen und -lehrer e.V. (VdF) unter dem Dach des Gesamtverbandes Moderne Fremdsprachen e.V. (GMF) sowie mit Unterstützung der wichtigsten Schulbuch-Verlage.

Die Teilnahme am Französischlehrertag ist kostenlos und wird als Fortbildungsveranstaltung für das Saarland und Rheinland-Pfalz anerkannt. Teilnehmer können kostenlos auf den Parkdecks der Universität parken.

Anmeldung bis zum 6. Januar 2011 unter:
http://www.romanistik.uni-saarland.de/flt/franzoesischlehrertag.html
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. des. Sabine Narr-Leute
Fachrichtung Romanistik
Tel.: +49 (0)681/302-6504
E-Mail: s.narr@mx.uni-saarland.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer