30. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen und ProcessNet-Jahrestagung 2012

In Karlsruhe zeigen die veranstaltenden Fachgemeinschaften, dass Chemische und Biotechnologie Schlüsseldisziplinen für die Lösung wichtiger Zukunftsfragen sind. Eine Vielzahl von fachgemeinschaftsübergreifenden Themen wie zum Beispiel „Nachwachsende Rohstoffe und Bioraffinerien“ kommen dabei zum Tragen.

Eröffnet wird das Kongressprogramm mit zwei Festvorträgen. „Der neue globale Wettbewerb: Rohstoffquellen nachhaltig sichern, Ressourcen effizient einsetzen“ wird von Dr. Thomas Haeberle, Vorstandsmitglied der Evonik Industries AG, Essen, gehalten. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, Berlin, wird über „Nachhaltigkeit und Green Economy“ sprechen.

Während der drei Veranstaltungstage wird es vier weitere Plenarvorträge, mehr als 30 Übersicht- und Tandemvorträge und rund 230 Fachvorträge geben. Zusätzlich findet der von den kreativen jungen Verfahrensingenieuren (kjVIs) organisierte ChemCar-Wettbewerb statt, der in diesem Jahr zum siebten Mal ausgetragen wird.

Das zweitägige Studenten- und Doktorandenprogramm bietet außerdem wertvolle Informationen über den Berufseinstieg als Chemiker, Verfahrenstechniker oder Biotechnologe.

Media Contact

Dr. Christine Dillmann idw

Weitere Informationen:

http://events.dechema.de/jt2012.html

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close