3. Forum Wissenschaftskommunikation: Call for Proposals offen bis zum 11. Juni

Mit dem Forum bietet die Initiative der deutschen Wissenschaft -Wissenschaft im Dialog (WiD) Vermittlern von Wissenschaft und Forschung einen Überblick über aktuelle Trends und Strategien in der Wissenschaftskommunikation. Bis zum 11. Juni können Kommunikatoren eigene Beiträge für das Forum vorschlagen.

Die Veranstaltung stellt neue Ideen vor und bringt all jene zusammen, die sich der Kommunikation von Wissenschaften für die interessierte Öffentlichkeit verschrieben haben. Eingeladen sind Vertreter von Science Centern, Schülerlaboren, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsfestivals, Mitarbeiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Wissenschaftsjournalisten, Wissenschaftler, Erzieher, Lehrer und Interessierte.

Zum Forum werden in diesem Jahr rund 250 Teilnehmer erwartet. Gefördert wird das 3. Forum Wissenschaftskommunikation vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, von der Schering Stiftung und der Klaus Tschira Stiftung.

Ab sofort sind alle Interessierten eingeladen sich an der Veranstaltung mit einem Beitrag zu beteiligen.

Das 3. Forum Wissenschaftskommunikation beschäftigt sich insbesondere mit folgenden Themen:

· Twitter, Facebook, Blogs : Chancen und Grenzen neuer Medien
· Wissenschaftskommunikation in der Praxis: Evaluation und Qualitätssicherung
· Wissenschaftskommunikation in einer unsicheren Welt: Wie man für die kritische Öffentlichkeit kommuniziert

Eingereicht werden können vorzugsweise Beiträge zu den drei Schwerpunktthemen. Darüber hinaus ist aber auch das Einreichen von Beiträgen zu anderen aktuellen Themen der Wissenschaftskommunikation möglich.

Die Präsentationen können als Vorträge, Sessions oder interaktive Formate gestaltet werden. Ausdrücklich erwünscht sind Formate, bei denen der Austausch unter den Teilnehmern im Mittelpunkt steht.

Formular zum Einreichen von Beiträgen bis zum 11.06.2010 und weitere Informationen:

http://www.forum-wissenschaftskommunikation.de

Ihre Ansprechpartnerin bei Wissenschaft im Dialog (WiD):

Maria Kolbert
Projektleitung Forum Wissenschaftskommunikation
Tel.: 030-206 22 95-65
maria.kolbert@w-i-d.de
Dorothee Menhart
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030-206 22 95-55
dorothee.menhart@w-i-d.de

Media Contact

Dorothee Menhart idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Wie schwache Kräfte Zellmembranen verformen

ETH-​Forschende konnten zeigen, warum biologische Zellen erstaunlich vielfältige Formen annehmen können: Dies hat mit der Anzahl und Stärke lokaler Kräften zu tun, die von Innen auf die Zellmembran wirken. Die…

Schnelle Hilfe für Verschüttete

Mobiles Radargerät ortet Lebenszeichen Sei es bei Lawinen, sei es bei Erdbeben – Verschüttete müssen schnellstmöglich geborgen werden. Mit einem neuartigen mobilen Radargerät des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR…

Störungen im Produktionsablauf frühzeitig erkennen

Digitalisierung in der industriellen Fertigung Automatisierte Montageprozesse sind ein Schlüssel zum Erfolg. Sie ermöglichen eine störungsfreie Produktion, eine große Präzision bei der Fertigung und größere Flexibilität je nach den Marktanforderungen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close