2. B-IT Wirtschaftsforum intensiviert den Dialog zwischen Universität, Wirtschaft und Politik

Das Bonn-Aachen International Center for Information Technology (B-IT) lädt am 10. März zum zweiten B-IT Wirtschaftsforum ein. Gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft und Forschungspolitik wollen die wissenschaftlichen Direktoren des B-IT, Prof. Dr. Armin B. Cremers (Universität Bonn) und Prof. Dr. Matthias Jarke (RWTH Aachen und Fraunhofer-Institut FIT), ausloten, wie sich die wirtschaftsorientierte Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses weiter verbessern lässt.

Zahlreiche Industriepartner, darunter Philip Morris International, Bayer HealthCare und Merck Serono, berichten über ihre Erfahrungen aus akademischen Kooperationen. Dr. Jens Baganz, Staatssekretär für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, spricht zum Thema „Vom wissenserzeugenden zum wissensvermarktenden Sektor – Innovationslandschaft Nordrhein-Westfalen in Bewegung“. Parallel zum Forum stellen die am B-IT beteiligten Fraunhofer-Institute für Angewandte Informationstechnik FIT und für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI ihre IT-Lösungen für die biotechnologische Forschung vor.

Das B-IT ist eine gemeinsame Studieneinrichtung der Universität Bonn, der Fraunhofer-Gesellschaft, der RWTH Aachen und der Hochschule Bonn Rhein-Sieg. In den Räumen der ehemaligen Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen am Bonner Rheinufer lernen rund 150 Studierende aus der ganzen Welt in den Master-Programmen Life Science Informatics, Media Informatics und Autonomous Systems.

Forschung spielt in der Ausbildung eine bedeutende Rolle. Von Beginn an sind die Studierenden in Forschungsprojekte eingebunden, die sich auf Anwendungen in der Wirtschaft konzentrieren. Das zahlt sich aus: B-IT-Absolventen finden schnell anspruchsvolle Tätigkeiten als Doktoranden und arbeiten in international tätigen Unternehmen.

Für die Konzeption des zweiten B-IT Wirtschaftsforums zeichnet Prof. Dr. Martin Hofmann-Apitius verantwortlich. Er ist Professor für Angewandte Life Science Informatik und leitet zugleich die Abteilung Bioinformatik am Fraunhofer-Institut SCAI in Sankt Augustin.

Kontakt:
Prof. Dr. Martin Hofmann-Apitius
Leiter der Abteilung Bioinformatik
Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI
53754 Sankt Augustin
Tel 02241-14-2802
Fax 02241-14-2656
martin.hofmann-apitius@scai.fraunhofer.de
Professor für Angewandte Life Science Informatik
Bonn-Aachen International Center for Information Technology
Dahlmannstrasse 2
53113 Bonn
Tel 0228-2699-0

Media Contact

Michael Krapp idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Miteinander im Wasser leben

Internationales Genom-Projekt zu aquatischen Arten in Symbiose startet Nicht nur an Land auch unter Wasser gibt es Organismen, die in Symbiose, einer sehr speziellen Partnerschaft leben, wo der eine auf…

Der Ring um das Schwarze Loch in M 87* funkelt

2019 veröffentlichte die Event Horizon Telescope Kollaboration das erste Bild eines Schwarzen Lochs und enthüllte damit M 87* – das supermassereiche Objekt im Zentrum der Galaxie Messier 87. Das EHT-Team…

Überflutungs-Risiken: Genauere Daten dank Covid-19

Momentan entwickelte GPS-Verfahren erlauben es, Höhenänderungen der Erdoberfläche regelmäßig zu messen. Eine Studie der Universität Bonn belegt nun, dass sich während der Pandemie die Qualität der Messdaten zumindest an manchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close