17. Industrial Communication Congress (ICC)

Die Energiewende nimmt langsam Fahrt auf und Deutschland setzt weiter auf erneuerbare Energien. Obwohl noch viele Fragen zur Finanzierung und zum Umbau der Stromnetze offen sind, wird der Ausbau der Photovoltaik im gewerblichen und privaten Bereich fortgeführt.

Blockheizkraftwerke und Biogasanlagen sind erste Wahl für viele Stadtwerke. Mit dem Repowering älterer Windenergieanlagen steigt auch der Ausbau der Windenergie an Land wieder an. Gleichzeitig arbeiten die Unternehmen an Energieeffizienz-Konzepten für Maschinen, Anlagen und Gebäude, um den Strombedarf weiter zu senken.

In allen Bereichen spielt die Automatisierung eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Effizienzziele oder der Erweiterung der Netze. Sind wir also auf dem richtigen Weg? Rwespektive welche Herausforderungen gilt es noch zu lösen? Diese und weitere Fragen werden auf dem 17. Industrial Communication Congress diskutiert, den Phoenix Contact am 25. und 26. September 2012 am Standort Bad Pyrmont ausrichtet.

In zahlreichen Vorträgen zeigen die Referenten auf, welche Erfahrungen sich bei der Planung zukunftssicher Anlagen ergeben haben. Sie zeigen auf, was zu tun ist, damit Projekte zeitgerecht umgesetzt sowie sicher und wirtschaftlich betrieben werden können sowie welche Rolle eine innovative Automatisierungstechnik dabei spielt.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Fachausstellung, eine Podiumsdiskussion zur Energiewende sowie einen Abendvortrag, der sich dieses Mal mit der etwas anderen Nutzung von Solarenergie beschäftigt.

Weitere Informationen zum 17. ICC sind ab dem 20. Juni 2012 unter www.phoenixcontact.de/icc2012 erhältlich.
PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235/3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen Phoenix Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.de/icc2012

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer