14. Pilztagung des Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V.

Dieses Jahr beschäftigt sich die Pilztagung schwerpunktmäßig mit den Themen: Gesundheitliche Bewertung von Schimmelpilzen, neue Entwicklungen im Bereich Holzzerstörende Pilze, mikrobiologische Bewertung von Trittschalldämmungen, Problematik der Schadensabwicklung über Versicherungen, Probleme bei Trocknung, Tauwasseranfällen, Wärmeschutz und Fensterlüftung. Zu allen Themenschwerpunkten werden von Sachverständigen Fallbeispiele aus der Praxis vorgestellt.

Verpassen Sie nicht den Frühbucherrabatt von 30%! Behördenvertreter erhalten generell einen Rabatt von 40 % auf die Tagungsgebühren von 450,00 EUR netto. VDB-Mitglieder zahlen eine Tagungsgebühr in Höhe von 145,00 EUR netto. Diese Gebühr ist nicht rabattfähig. In allen Tagungsgebühren sind die Kosten für den Ringversuch und die Übernachtungskosten nicht enthalten.

Im Rahmen unseres Ringversuches am 08. Juni 2010 in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt und dem Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg ist geplant, in diesem Jahr den Schwerpunkt auf die mikroskopische Auswertung der Gesamtsporen zu legen, um auch für dieses Verfahren die Standardisierung voranzutreiben. Die Kosten für den Ringversuch und die Laborkosten werden separat in Rechnung gestellt.

Alle Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserem beigefügten Flyer.

Sie können sich bequem im Internet unter: http://www.baubiologie.net/termine/vdb-veranstaltungen/online-anmeldung/ anmelden.

Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V.

Sabine Müller-Dietrich
Geschäftsführung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in menschlichen Gewebeproben

Internationale Studie warnt vor voreiligen Schlussfolgerungen. Die Verbreitung von Mikro- und Nanoplastik in der Umwelt sowie die Aufnahme dieser Partikel in den menschlichen Organismus werden weltweit intensiv erforscht. Eine internationale…

Schluss mit der Recyclinglüge

Der Umwelt-Campus Birkenfeld und Neveon machen aus altem Kunststoff wertvolle Produkte. Durch Berichte und Reportagen in den Medien ist mittlerweile bekannt geworden, dass das Recycling von Kunststoffen (wie z.B. Verpackungen,…

Aufbau einer Infrastruktur für den Transport von Kohlendioxid

Was gilt es zu berücksichtigen? – Ein Impuls. Selbst bei einer erfolgreichen Transformation der Industrie zur Klimaneutralität wird es noch Prozesse geben, bei denen unvermeidbare CO2-Mengen entstehen. Der Umgang mit…

Partner & Förderer