10 Jahre EuroITV – Jubiläumskonferenz für interaktives Fernsehen

Fraunhofer FOKUS veranstaltet die Fachkonferenz vom 4. bis 6. Juli 2012 in Berlin unter dem Motto „Bridging People, Places and Platforms“. Zur Jubiläumsveranstaltung erwarten die Veranstalter rund 180 Fachbesucher aus aller Welt

Seit zehn Jahren versammelt die englischsprachige EuroITV internationale Experten für den Bereich interaktive Medien. Am kommenden Mittwoch startet EuroITV mit Themen wie mobiles Fernsehen, interaktive Medien, Benutzerfreundlichkeit sowie neue Werbe- und Finanzierungsmodelle für die TV- und Medienbranche.
In drei Themen-Tracks “Human-Computer Interaction”, “Media, Social and Economic Studies” und “Systems and Enabling Technologies” tauschen sich die rund 180 Teilnehmer unter der fachlichen Koordination eines erfahrenen Programmkomitees aus. Die Veranstaltung sorgt damit nicht nur für Diskussionen auf dem aktuellen Stand, sondern bietet auch die Möglichkeit zur Vernetzung in der Smart Media-Szene. Die Keynotes der Konferenz halten die Mediendesignerin und Professorin am Georgia Institute of Technology (Georgia Tech), Janet Murray, sowie Olga Khroustaleva und Tom Broxton, verantwortlich für die User Experience beim Internetunternehmen YouTube.

„Kaum ein technologisches Thema unterliegt derzeit einer so großen Dynamik und einem so hohen Innovationstempo wie der Bereich Interaktion, Medien und TV“, sagt Dr. Stefan Arbanowski, Abteilungsleiter im Fraunhofer FOKUS und einer der Hauptkoordinatoren der EuroITV. „Mit der EuroITV bringen wir führende Experten zusammen, um gemeinsam neue Ideen und technologische Möglichkeiten zu verbinden und in die Realität zu überführen.“
EuroITV 2012
Datum: 4.-6. Juli 2012, von 9:00 – 18:00 Uhr
Ort: Seminaris Campus-Hotel Berlin, Takustraße 39, 14195 Berlin
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt!

Fraunhofer FOKUS
Fraunhofer FOKUS in Berlin erforscht, welchen Beitrag Kommunikationsnetze zukünftig leisten müssen, um das Zusammenleben komfortabler und sicherer zu gestalten und adressiert dabei wichtige Herausforderungen der gesellschaftlichen Entwicklung. Dazu zählen vor allem der Zugang zu Informationen, vernetzte Mobilität und eine moderne öffentliche Verwaltung, die von zu Hause erreichbar ist und effizient funktioniert. Fraunhofer FOKUS konzentriert sich dabei nicht nur auf die technische Infrastruktur, sondern entwickelt darüber hinaus vielfältige praktikable Lösungen. Als neutrales Forschungsinstitut ist Fraunhofer FOKUS wichtiges Bindeglied zwischen Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und Bürgern. Das Institut entwickelt selbst und mit starken Partnern die Kommunikationsarchitektur von Morgen.

Media Contact

Niklas Reinhardt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close