Technologieangebote

metal free heat conductor – Wärmeleitendes Leichtbau-Composite

Erfinder der RWTH Aachen University haben eine wärmeleitende Leichtbau-Sandwich-Struktur auf Basis von Kohlenstofffasern entwickelt. Die in Dickenrichtung hohe Wärmeleitfähigkeit des nicht-metallischen Composite Elementes wird durch die Verwendung von pechbasierten Kohlen-stofffasern erreicht. Vorteile:
•Gute Wärmeleitfähigkeit in Dickenrichtung
•Wärmeleitwert des metallfreien Prototypen mit über 27 W/mK im Bereich von legiertem Stahl
•Leichter Verbundwerkstoff
•Kombinierbar mit beliebigen metallischen oder nicht-metallischen Gerüstwerkstoffen
•Hohe Temperaturbeständig-keit bis 180°C

Night Vision Algorithm

The Technology provides a new and outstanding method for the enhancement of the
quality of dim images. Inspired by the spatial integration of visual information in
nocturnal insects, the algorithm successfully enhances the contrast and brightness of
dim images and removes noise while preserving fine details and object contours. The
patented system is applicable to field programmable gate arrays (FPGA) or image
processors, which offer parallel computing capabilities. A wide variety of capabilities
and markets from automotive sector to the enhancement of diagnostic images can be
addressed.

‚Adaptive Pointing‘: Präzise Bedienung grafischer Benutzeroberflächen auf großen Displays aus der Distanz

„Adaptive pointing“ ermöglicht höhere Präzision und Eingabegeschwindigkeiten bei der Steuerung großformatiger Geräte (Bildschirme). Die Pointerbewegung im Display wird auf Basis einer mathematischen Funktion so gesteuert, dass eine maximale Präzision bei der Erreichung des Zielpunktes (z. B. Icon) gesichert wird. Dadurch wird die Interaktion aus der Distanz immens verbessert und die Effizienz gesteigert. Die Lösung kann einfach in bestehende Systeme integriert werden.

Ausgleich von Verdrehung und Drehmoment beim Aufspulen von Draht- und Faserseilen

In der Förder- und Hebetechnik wirkt sich die Verdrehung von Draht- und Faserseilen beim Aufspulen negativ auf die Lebensdauer des Seiles aus.
Deshalb wurde am Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart nun ein System entwickelt, das die Verdrehungen und die resultierenden Drehmomente im Seil schon während des Aufrollvorgangs detektiert und gezielt ausgleichen kann.

Wurzelseitiges Prozessbeobachtungssystem

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Prozessbeobachtung und -regelung für das Strahlschweißen. Dabei erfolgt die optische Prozessbeobachtung wurzelseitig, also auf der Werkstückunterseite. Ebenso beschreibt die Erfindung eine Prozessbeobachtungsvorrichtung, die auf die Anforderungen des Strahlschweißens optimiert wurde. Die so durchgeführte Prozessbeobachtung und -regelung verhindert Flankenbindefehler und sorgt so für eine höhere Belastbarkeit der Schweißverbindung.

Kompensation von Spektralanteilen in Sendeeinheiten

Verfahren zur Reduzierung von Übersprechen:
Bei der Nachrichtenübertragung spielt die optimale Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Frequenzbänder eine wichtige Rolle. Beim Frequenzmultiplexing werden einzelnen Kommunikationskanälen sub-Frequenzbänder zugeordnet, die idealerweise völlig unabhängig voneinander sind. In der Praxis gibt es allerdings ein Übersprechen, d. h. in einem Kanal werden auch Signale aus den beiden angrenzenden Nachbarkanälen empfangen. Somit setzt sich das empfangene Signal aus Nutzsignal und Störsignal zusammen. Ziel der vorliegenden Erfindung ist es den Störsignalanteil zu kompensieren. Dieses ist insbesondere wichtig, wenn die Intensität der Nachbarkanalsignale und damit das von ihnen beigetragene Störsignal größer als das eigentliche Nutzsignal sind („Nachbarkanalinterferenzproblematik“).

Ladungsfluss Frequenzwandler

Ladungsfluss-Frequenz-Wandler werden verwendet, wenn besonders kleine elektrische Ströme gemessen werden müssen. Üblicherweise sind dabei der Integrator und der Komparator in Reihe geschaltet. Die vorliegende Innovation betrifft eine Weiterentwicklung einer solchen Vorrichtung.
Das Verfahren kann überall dort eingesetzt werden, wo sehr kleine Ströme beider Polaritäten mit hoher Dynamik gemessen werden sollen.

Schnellkupplung für flüssigkeitsgekühlte Stromleitungen

Die Erfindung umfasst eine einfache und zuverlässige Kupplung für wassergekühlte Stromkabel, insbesondere bei induktionsbeheizten Spritzguss-Werkzeugen. Durch die nicht geschraubte Kupplung erleichtert sich der Austausch der Spritzguss-Werkzeuge erheblich. In der industriellen Fertigung dürfte die kurze Rüstzeit das wichtigste Kriterium sein. Im Idealfall kann das Umrüsten ohne weitere Werkzeuge durchgeführt werden.

Sensor-Array zur Optimierung der Verbrennung in Kleinfeuerungsanlagen

Mit einer präzisen Analyse der Verbrennung in Stückholz-Heizkesseln und Kaminöfen lässt sich eine sehr viel saubere Verbrennung erreichen als mit einer herkömmlichen Steuerung mit Sauerstoff als alleinigem Stellglied. Das erfindungsgemäße Sensorarray erfasst Kohlenmonoxid und unverbrannte Kohlenwasserstoffe getrennt. Mit diesen Daten kann der Verbrennungsstatus genau erfasst werden, was insbesondere in der Zünd- und Abbrandphase hilfreich ist, um möglichst schadstoffarme Abgasemissionen zu erreichen.

Energiegewinnung durch Bewegung für elektrische Komponenten von Sportgeräten

Die kurze Lebensdauer der Energiespeicher elektrischer Komponenten stellt für länger andauernde sportliche Aktivitäten im Winter ein besonderes Problem dar, das die Sicherheit der Sportler beeinträchtigen kann. Die vorliegende Erfindung beinhaltet eine Möglichkeit der Energiegewinnung bei nordischen Skisportarten. Die mechanische Energie der Fußbewegung wird in elektrische Energie umgewandelt, die zur kontinuierlichen Aufladung der Speicher verwendet werden kann.

Seite
1 2 3 4 5 416

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close