Modification of Plastic Sheets

<p><strong>Background</strong><br>

The control of gas permeability of plastic packaging is essential in the food industry. It is especially required for food storage under a special atmosphere to increase durability of food.<!–break–><br><br><strong>Technology</strong><br> The invention refers to a method and machine for the continuous modification of plastic sheets in an electromagnetic radiation (e. g. microwave) chamber under high pressure in the presence of gases, vapors or aerosols.<br> <br> <strong>Benefits</strong></p> <ul> <li>Continuous Infrared (IR) detection of sheet temperature</li> <li>Detection of sheet thickness with IR sensors</li> <li>Nondestructive method for changing polymer structure</li> <li>Modifying permeability and diffusion properties</li> <li>Changing pore size and <a name=“_GoBack“></a>sorption/ desorption properties</li> <li>No change of sheet area</li> </ul><br> <strong>IP Rights</strong><br> German Patent Application February 2010<br> <br> <strong>Patent Owner</strong><br> Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Germany</p>

Weitere Informationen: PDF

ipal GmbH
Tel.: +49 (0)30/2125-4820

Ansprechpartner
Dr. Dirk Dantz

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Carbonbeton ist deutlich nachhaltiger als Stahlbeton. An der HTWK Leipzig eröffnete mit dem Carbonbetontechnikum eine weltweit einzigartige Modellfabrik. Beton kann große Lasten tragen, brennt nicht, ist unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen…

Weltweit erstes Gebäude aus Carbonbeton CUBE

In der Einsteinstraße 12 in Dresden wurde gestern Geschichte geschrieben. Mit Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft wurde das Carbonbetongebäude CUBE feierlich eingeweiht. Die Rektorin der Technischen Universität Dresden…

Stromversorgung – Instabile Netze verstehen

Eine nachhaltige Energieversorgung erfordert den Ausbau der Stromnetze. Neue Leitungen können aber auch dazu führen, dass Netze nicht wie erwartet stabiler, sondern instabiler werden. Das Phänomen nennt sich Braess-Paradoxon. Dieses…

Partner & Förderer