Measurement of protein mobility and interactions in living cells by 3PEA

Several limitations restrict conventional Fluorescence recovery after photobleaching (FRAP) application. Examples are: 1) Low temporal resolution, which prohibits measurements of faster processes 2) FRAP evaluation schemes cannot include spatial constraints imposed by the cellular environment on protein mobility 3) FRAP ignores the sequential nature of the bleaching and image acquisition process. In order to overcome these limitations of conventional FRAP DKFZ researchers developed a novel FRAP based method called 3PEA (Pixel-wise Photobleaching Profile Evolution Analysis). The advantages of 3PEA are e.g.: accurate mobility measurements of fast, slow, and immobile proteins and fast determination of effective diffusion coefficients. The presented technology is thought to be suitable for use in all confocal laser scanning microscopes (no additional hardware is needed) and would allow automated high throughput FRAP experiments.

Weitere Informationen: PDF

DKFZ (German Cancer Research Center, Deutsches Krebsforschungszentrum)
Tel.: +49-6221-42 2955

Ansprechpartner
Dr. Ruth Herzog

Der TechnologieAllianz e.V. als Verband deutscher Technologie- und Patentverwertungs-Agenturen erschließt Unternehmen das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse nahezu aller deutschen Hochschulen und diverser außeruniversitärer Forschungsstätten. Über 2.000 verschiedene, in der Regel bereits patentierte Technologie-Angebote aus 14 Branchen stehen Unternehmen zur Verfügung, um ihnen einen Zeitvorsprung am Markt zu sichern. Unter www.technologieallianz.de bieten die Mitglieder der TechnologieAllianz einen kostenlosen, schnellen und unbürokratischen Zugang zu allen weiteren Angeboten der deutschen Forschungslandschaft ebenso wie gezielte Unterstützung zur erfolgreichen Vermittlung der Technologien.

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer