Li mobile – Unbrennbarer Festelektrolyt mit sehr hoher Ionen-Beweglichkeit für Lithiumakkus und -batterien

Die Brennbarkeit von Lithium-Polymerbatterien mit

Flüssigelektrolyt ist ein in der praktischen Verwendung bekanntes und gefürchtetes Problem. Ein Schwerpunkt des Instituts für Anorganische Chemie an der Universität Siegen ist die Entwicklung von neuen, thermisch stabilen Lithium-Ionenleitern. Die Stoffklasse Limobile – das sind Lithium- Argyrodite, die als Festkörperelektrolyte für Lithiumbatterien und Akkumulatoren geeignet sind – ist ein neues Ergebnis dieser Forschungsarbeiten. Im Vergleich zu Lithium-Polymerelektrolyten weist Limobile in einem großen Temperaturbereich eine fünf bis zehnfache höhere Lithiumionen- Beweglichkeit auf und ist zudem unbrennbar.

Weitere Informationen: PDF

PROvendis GmbH
Tel.: +49 (0)208/94105 10

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Alfred Schillert

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer