Li mobile – Unbrennbarer Festelektrolyt mit sehr hoher Ionen-Beweglichkeit für Lithiumakkus und -batterien

Die Brennbarkeit von Lithium-Polymerbatterien mit

Flüssigelektrolyt ist ein in der praktischen Verwendung bekanntes und gefürchtetes Problem. Ein Schwerpunkt des Instituts für Anorganische Chemie an der Universität Siegen ist die Entwicklung von neuen, thermisch stabilen Lithium-Ionenleitern. Die Stoffklasse Limobile – das sind Lithium- Argyrodite, die als Festkörperelektrolyte für Lithiumbatterien und Akkumulatoren geeignet sind – ist ein neues Ergebnis dieser Forschungsarbeiten. Im Vergleich zu Lithium-Polymerelektrolyten weist Limobile in einem großen Temperaturbereich eine fünf bis zehnfache höhere Lithiumionen- Beweglichkeit auf und ist zudem unbrennbar.

Weitere Informationen: PDF

PROvendis GmbH
Tel.: +49 (0)208/94105 10

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Alfred Schillert

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer