C3bot peptides as drugs for the treatment of traumatic or degenerative neuronal injury

<b>Background:</b>

Peptide fragments of the C3 exoenzyme of Clostridium botulinum have been found to have neuritogenic effects on neurons as well as regenerative proper-ties in an animal model (mouse). The peptides represent promising drug candidates for the treatment of neurodegenerative disorders such as Morbus Alzheimer, Parkinson, Huntington chorea but also for spinal cord injury and traumatic brain injury.enic effects on neurons as well as regenerative properties in an animal model (mouse).<br><br> <b>Technology:</b> We offer neuron-specific short peptides for the treatment of neurodegene-rative disorders. Whereas a 26mer peptide stimulates both, dendritic and axonal growth, a 15mer peptide selectively promotes axonal growth. Both, the 15mer and the 26mer peptide trigger a strong transient activation of RhoA which mimics the physiological conditions of RhoA activation / inactivation cycles. These properties make the peptides suitable for repeated administration and long term treatments. As the peptides only act on neurons and not on microglia or astrocytes, there is no risk for neuronal inflammation or glia scar formation.

Weitere Informationen: PDF

ipal GmbH
Tel.: +49 (0)30/2125-4820

Ansprechpartner
Dr. Dirk Dantz

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuroprothese aktiviert neue Verbindungen im Gehirn nach Schlaganfall

In der modernen Neuroprothetik wird erforscht, wie Menschen mit Lähmungen verloren gegangene Funktionen durch technologische Hilfsmittel wiedererlangen können. Hierbei versuchen die Patientinnen und Patienten die gelähmten Gliedmaßen zu bewegen –…

Ähnlichkeit von Hepatozyten aus Leber und aus Stammzellen verbessert

Die Forschung mit Stammzellen wird immer wichtiger, denn Stammzellen können sich in jede beliebige Körperzelle entwickeln – in Haut-, Nerven- oder Organzellen wie Leberzellen, die sogenannten Hepatozyten. Stammzellen können daher…

Hinweisschild für Abwehrzellen

Internationale Studie klärt Zusammenhänge der adaptiven Immunantwort auf. Wie erkennen T-Killerzellen von Viren befallene Körperzellen? Körperfremde Bestandteile werden als Antigene auf der Zelloberfläche wie eine Art Hinweisschild präsentiert. Die Langzeitstabilität…

Partner & Förderer