Messungen und Analysen im kryogenen Hochstromlabor

Insbesondere der Einsatz von Hochtemperatursupraleitern, für die eine Kühlung mit flüssigem Stickstoff ausreicht, verspricht bei Betriebsmitteln der Elektrotechnik wie Kabeln, Transformatoren und Motoren höhere Wirkungsgrade sowie geringere Gewichte und Abmessungen. Neuartige Betriebsmittel wie Energiespeicher und Strombegrenzer verbessern zudem die Qualität des Netzbetriebs. Eine wichtige Rolle kommt Höchstfeldspulen zu, die für magnetische Energiespeicher höchster Leistungsdichte genutzt werden können.Für den Einsatz in der Energietechnik werden supraleitende Energiespeicher (SMES), supraleitende Strombegrenzer (SSB) und supraleitende Magnetsysteme entwickelt, aufgebaut und getestet.

Im Labor für Supraleiteranwendungen stehen einzigartige Messmöglichkeiten zur Verfügung, die es erlauben, die Eigenschaften von Supraleitern und supraleitenden Komponenten bei hohen Strömen zu untersuchen. Maximale Wechselströme von bis zu 15 kA sind mit den derzeitigen Testeinrichtungen realisierbar.

Das Forschungszentrum Karlsruhe bietet interessierten Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen die Nutzung dieses Labors mit seinen einzigartigen Messmöglichkeiten an.

Darüber hinaus besteht Interesse an gemeinsamen, anwendungsorientierten Entwicklungen mit Kooperationspartnern.

Dr. Rolf Blattner
Forschungszentrum Karlsruhe GmbH
Stabsabteilung Marketing, Patente und Lizenzen
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
D-76344 Eggenstein-Leopoldshafen
info@map.fzk.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

SKAO: Ein Mega-Wissenschaftsprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Bereits Ende der 1980er Jahre haben Astronomen und Astronominnen aus mehreren Ländern den Anstoß gegeben, ein Teleskop mit einer Sammelfläche von annähernd einem Quadratkilometer (eine Million Quadratmeter) zu bauen. Rund…

Konsortium entwickelt nachhaltige Flugtriebwerke

Durch eine neue Antriebstechnik sollen Flugreisen mit reinem Gewissen möglich werden. Angesichts des Klimawandels steigen viele Menschen heute mit schlechten Gewissen ins Flugzeug: Der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid durch die…

Energie intelligent regeln

In Zeiten der Energiekrise ist intelligente Stromnutzung besonders wichtig. Ideal, wenn dies keine aktive Einsparung der Nutzer:innen erfordert, sondern lediglich auf Algorithmen basiert. Eine Forschungsgruppe um HM-Professorin Stephanie Uhrig zeigt,…

Partner & Förderer