Zinksilikat-Schwämme

Bei der vorliegenden Erfindung handelt es sich um Zinksilikat-Schwämme und ein Verfahren zu deren Herstellung. Das erfindungsgemäße Verfahren erlaubt die ein-fache, auch großmaßstäbliche Herstellung poröser Silikat-Schwämme mit großen Oberflächen unter Verwendung von ionischen Flüssigkeiten. Bei erhöhten Tempera-turen reagiert die stark hydratisierte ionische Flüssigkeit Tetrabutylammonium Hydroxid mit Zinkacetat und der Glaswand des Reaktionsgefäßes. Es entstehen poröse Silikat-Schwämme mit großen Oberflächen.

Weitere Informationen: PDF

ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Brainshell
Tel.: +49 (0)331/660-3828

Ansprechpartner
Bernhard Bomke

Media Contact

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Tonga-Vulkan: Forschende staunen über Wellenmuster in der Atmosphäre

Die Analyse von Satellitendaten mit dem Jülicher Supercomputer JUWELS machte außergewöhnliche Muster von Schwerewellen sichtbar, wie sie bislang bei keinem anderen Vulkanausbruch beobachtet wurden. Die renommierte Fachzeitschrift Nature berichtete. Dr….

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI und der Universität Basel haben einen Covid-19-Schnelltest entwickelt. Sein neuartiges Funktionsprinzip verspricht zuverlässige und quantifizierbare Aussagen über die Covid-19-Erkrankung eines Patienten und deren Verlauf…

Epstein-Barr-Virus

DZIF und Helmholtz Munich entwickeln einen Impfstoff. Schon länger ist bekannt, dass das Epstein-Barr-Virus (EBV) bei verschiedenen Erkrankungen eine Rolle spielt. Eine aktuelle Studie aus den USA hat nun einen…

Partner & Förderer