Einsatz von Presskork als Isoliermaterial in LNG-Tanks und Diffusionssperrschichtenbitm

Einleitung

Um LNG zu lagern und transportieren, müssen auf Grund der tiefen Temperaturen zum Flüssighalten des Erdgases (-163°C) die entsprechenden Behälter effektiv isoliert und das “Boil off” somit minimiert werden.

Problemstellung

Die gegenwärtig eingesetzten Dämmmaterialien wie Polyurethan-Schaumplatten, Perlite, Polystyrolschäume und Mineralwolle weisen bedingt durch ihre innere Struktur nur geringe Festigkeiten auf. Daher müssen die durch die Ladung

verursachten Kräfte an der Tankinnenwand über aufwendige Stützelemente in die Schiffshülle geleitet werden.

Derzeit werden Diffusions-Sperrmembranen aus verschweißten Blechen (austenitische CrNi-Stähle, Invar) hergestellt.

Besonders bei den CrNi-Stählen stellen die thermischen Längenänderungen beim Abkühlen auf -163°C ein Problem dar. Um die thermisch induzierten Spannungen zu minimieren, werden Sicken in die Sperrmembranen eingearbeitet. Bedingt durch die komplexe Geometrie der Sicken ist die Realisierung einer geschlossenen

Sperrmembran mit einem hohen schweißtechnischen Auswand verbunden. Aufgrund der nur manuell herstellbaren Schweißnähte und der notwendigen schwarz/ weiß-Trennung ergeben sich Fertigungszeiten von bis zu 2 Jahren pro Tankschiff.

Innovation

Eine Dämmung mit Presskork ist relativ einfach zu handhaben, erfordert keine Dehnungsfugen da die Wärmedehnung annähernd Null ist und somit keine Wärmebrücken entstehen. Die hohe mechanische Festigkeit ermöglicht zudem eine

konstruktiv einfache Anbringung an den Schiffskörper und das Weglassen von Stützkonstruktionen.

Durch die Oberflächenbeschichtung von Presskork mit geeigneten Metallen, z. B. Aluminium, ist es möglich, eine annähernd dichte Metallschicht zu erzeugen, die gegenüber Erdgas eine hinreichend hohe Sperrwirkung besitzt.

Als äußere und/ oder innere Diffusionssperrschicht kann auch UHMW-PE genutzt werden. Neben dem Einsatz geschälter UHMW-PEFolien können auch metallisch beschichtete UHMW-PE-Folien als Diffusionssperre dienen.

Nutzen

Presskork:

• thermische Längenänderung vernachlässigbar
gering
• keine Dehnungsfugen und somit Wärmebrücken
• hohe mechanische Festigkeit
• Wegfall von Stützelementen
• einfache und schnelle Montage
UHMW-PE-Folien:
• Hohe Kälteflexibilität
• Verschweißbarkeit der Einzelbahnen
• gute Diffusionssperrwirkung
• ausreichende mechanische Festigkeit
Lars Krüger
Innovationsmanager
PVA-MV AG
Gerhart-Hauptmann-Strasse 23
18055 Rostock
Germany
Tel.: +49 (0)381 4974743
Fax: +49 (0)381 4974749
Email: l.krueger@pva-mv.de

Ansprechpartner für Medien

Lars Krüger PVA-MV AG

Weitere Informationen:

http://www.pva-mv.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen