Fassadenelement mit angebundener Wärmepumpe

Das vorliegende Verfahren beschreibt ein Fassadenelement mit angebundener Wärmepumpe (F@W) zur Nutzung von Solarenergie, sowie zur Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung. Dieses besteht aus einer transparenter Wärmedämmung (TWD) und integriertem Latentspeicher, das an eine Brauchwasserwärmepumpe (WP) gekoppelt wird. Unter Vorraussetzung eines guten Dämmstandards und bei Einsatz von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, ist das neue Verfahren als alleiniger Wärmeerzeuger nutzbar.

Weitere Informationen: PDF

GINo Gesellschaft für Innovation Nordhessen mbH
Tel.: +49 (0)561/8041984

Ansprechpartner
Dr. Heike Krömker

Ansprechpartner für Medien

info@technologieallianz.de TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

In der Gemeinschaft sind Bakterien stark gegen Plastik

Forscher*innen schlagen neuen Ansatz bei der Suche nach biologischen Wegen zum Kunststoffabbau vor. Bakterien sind extrem anpassungsfähig. Je mehr Plastik in die Umwelt gelangt, desto wahrscheinlich ist es, dass sie…

Wie SARS-Coronaviren die menschliche Zelle zum eigenen Vorteil umfunktionieren

Coronavirus-Forscherinnen und -Forscher um Prof. Rolf Hilgenfeld von der Universität zu Lübeck und Privatdozent Dr. Albrecht von Brunn von der Ludwigs-Maximilians-Universität München, beides Forscher am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF),…

2D-Nanomaterial MXene: Der perfekte Schmierstoff

Bei extremer Hitze oder im Vakuum des Weltraums – ein neuartiges Nanomaterial bringt in Extremsituationen Höchstleistungen, das zeigte die TU Wien mit internationalen Partnern. Die Fahrradkette kann man mit Öl…

Partner & Förderer