Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche: 104 Hektar pro Tag

Das entspricht nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rechnerisch einem täglichen Anstieg von 104 Hektar oder etwa 149 Fußballfeldern.

Größer geworden ist in dem betreffenden Zeitraum auch die Waldfläche und zwar um 0,8% oder 861 Quadratkilometer. Die Landwirtschaftsfläche nahm dagegen um 0,9% oder 1 679 Quadratkilometer ab.

Zum Erhebungsstichtag 31.12.2008 beanspruchte die Siedlungs- und Verkehrsfläche 47 137 Quadratkilometer oder 13,2% der Bodenfläche Deutschlands (357 111 Quadratkilometer). Die Waldfläche nahm 107 349 Quadratkilometer oder 30,1%, die Landwirtschaftsfläche 187 646 Quadratkilometer oder 52,5% der Bodenfläche ein. Von Wasserflächen waren 8 482 Quadratkilometer bedeckt, von sonstigen Flächen 6 498 Quadratkilometer.

Nach Bundesländern betrachtet lag der Anteil der Siedlungs- und Verkehrsfläche an der Bodenfläche in den Stadtstaaten Berlin (69,9%), Hamburg (59,5%) und Bremen (57,2%) am höchsten. In den anderen Bundesländern reichte die Spanne des Siedlungs- und Verkehrsflächenanteils von 7,7% in Mecklenburg-Vorpommern bis 22,2% in Nordrhein-Westfalen. Den höchsten Waldanteil erreichte Rheinland-Pfalz mit 41,9%. Schleswig-Holstein wies mit 70,0% den höchsten Anteil an landwirtschaftlich genutzten Flächen auf.

„Siedlungs‑ und Verkehrsfläche“ und „versiegelte Fläche“ dürfen nicht gleichgesetzt werden. Die Siedlungs- und Verkehrsflächen umfassen auch einen erheblichen Anteil unbebauter und nicht versiegelter Flächen. So haben zum Beispiel die Erholungsflächen, dabei handelt es sich insbesondere um Grünanlagen und Sportflächen, derzeit einen Anteil von 8% an der Siedlungs- und Verkehrsfläche. Sie trugen in den Jahren 2005 bis 2008 in erheblichem Umfang (+ 45 Hektar/Tag) zum Anstieg der Siedlungs- und Verkehrsfläche bei.

Detailliertere Ergebnisse der Flächenerhebung zum 31.12.2008 sowie eine Zeitreihe seit 1992 bietet die Publikation „Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung“ im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes.
Detaillierte Informationen und lange Zeitreihen zur Flächenerhebung können kostenfrei in der GENESIS-Online Datenbank über die Tabellen 33111-0001 (Bodenfläche) und 33141-0001 (Siedlungs- und Verkehrsfläche) abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Michael Deggau,
Telefon: +49 611 75 2730

Media Contact

Michael Deggau Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in menschlichen Gewebeproben

Internationale Studie warnt vor voreiligen Schlussfolgerungen. Die Verbreitung von Mikro- und Nanoplastik in der Umwelt sowie die Aufnahme dieser Partikel in den menschlichen Organismus werden weltweit intensiv erforscht. Eine internationale…

Schluss mit der Recyclinglüge

Der Umwelt-Campus Birkenfeld und Neveon machen aus altem Kunststoff wertvolle Produkte. Durch Berichte und Reportagen in den Medien ist mittlerweile bekannt geworden, dass das Recycling von Kunststoffen (wie z.B. Verpackungen,…

Aufbau einer Infrastruktur für den Transport von Kohlendioxid

Was gilt es zu berücksichtigen? – Ein Impuls. Selbst bei einer erfolgreichen Transformation der Industrie zur Klimaneutralität wird es noch Prozesse geben, bei denen unvermeidbare CO2-Mengen entstehen. Der Umgang mit…

Partner & Förderer