Verbraucherpreise im Januar 2010: Voraussichtlich + 0,8% gegenüber Januar 2009

Im Vergleich zum Dezember 2009 sinkt der Verbraucherpreisindex im Januar 2010 um 0,6%. Dies ist in erster Linie auf saisonbedingte Preisrückgänge bei Pauschalreisen (– 18,8%) und Ferienwohnungen (– 32,7%) zurückzuführen.

Heizöl und Kraftstoffe verteuerten sich gegenüber Dezember 2009 erneut. Je nach Bundesland waren im Januar 2010 die Heizölpreise um 4,9% bis 9,1% und die Kraftstoffpreise um 2,8% bis 5,0% höher als im Dezember 2009. Gegenüber Januar 2009 stiegen die Heizölpreise um bis zu 8,7% und die Kraftstoffpreise um bis zu 15,7%. Die Preise für Gas veränderten sich im Januar 2010 gegenüber Dezember 2009 nur leicht (– 0,3% bis + 0,9%); sie fielen binnen Jahresfrist um 16,3% bis 22,2%. Die Preise für Nahrungsmittel stiegen gegenüber Dezember 2009 leicht an (+ 0,5% bis + 1,9%). Gegenüber Januar 2009 sind Nahrungsmittel aber immer noch billiger (+/– 0,0% bis – 2,4%).

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im Januar 2010 gegenüber Januar 2009 voraussichtlich um 0,7% erhöhen (Dezember 2009: + 0,8% gegenüber Dezember 2008). Im Vergleich zum Vormonat sinkt der Index im Januar 2010 um 0,7%.

Die endgültigen Ergebnisse für Januar 2010 werden am 9. Februar 2010 veröffentlicht.

Weitere Auskünfte gibt:
Thomas Krämer,
Telefon: +49 611 75 2959,
E-Mail: verbraucherpreisindex@destatis.de

Media Contact

Thomas Krämer Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein hochpräziser digitaler Zwilling der Erde

Ein di­gi­ta­ler Zwil­ling der Er­de soll künf­tig das Erd­sys­tem si­mu­lie­ren. Er könn­te die Po­li­tik da­bei un­ter­stüt­zen, ge­eig­ne­te Mass­nah­men zum Schutz vor Ex­tre­m­er­eig­nis­sen zu tref­fen. Ein Stra­te­gie­pa­pier von eu­ro­päi­schen For­schen­den und…

Experiment zeigt neue Optionen für Synchrotronlicht-Quellen auf

Beschleunigerphysik Ein internationales Team hat mit einem aufsehenerregenden Experiment gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten von Synchrotronlicht-Quellen sind. Beschleunigerexperten des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB), der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Tsinghua Universität…

Präzise Messwerte ermöglichen leichtere Bauteile

Für einen Kraftmesssensor, der bei Materialprüfungen unter Wasserstoffatmosphäre deutlich präzisere Festigkeitskennwerte liefert als bisherige Messmethoden, hat ein Forscherteam der Materialprüfungsanstalt (MPA) der Universität Stuttgart den „ThinKing“, ein Label der Landesagentur…

Partner & Förderer