Verbrauch von Bioethanol ist im ersten Halbjahr 2011 weiter gestiegen

Nach den aktuellen Verbrauchsdaten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) belief sich der Bioethanolverbrauch im ersten Halbjahr 2011 auf ca. 569.000 Tonnen gegenüber ca. 545.000 Tonnen im selben Vorjahreszeitraum. Dies ergibt eine Steigerung von 4,7 Prozent. Damit hat Bioethanol im Benzinmarkt einen Anteil von 5,7 Prozent erreicht. Wegen des zunehmenden Absatzes der Kraftstoffsorte E10 ist davon auszugehen, dass der Marktanteil von Bioethanol im zweiten Halbjahr 2011 weiter steigt.

Produktion in Deutschland leicht rückläufig

Im ersten Halbjahr 2011 produzierten die Bioethanolanlagen in Deutschland rund 243.000 Tonnen Bioethanol aus den nachwachsenden Rohstoffen Futtergetreide und Zucker. Dies sind 20.000 Tonnen weniger als im Vorjahreszeitraum. Dabei war der Anteil von Zucker rückläufig, und zwar um ein Drittel.

Bioethanolproduktion aus Zuckerüben gesenkt

Der drastische Anstieg der Weltmarktnotierungen für Zucker in den vergangenen 18 Monaten, insbesondere bedingt durch eine geringere Ernte in Brasilien, hat zu einer angespannten Versorgungslage auch auf dem europäischen Zuckermarkt geführt: Aufgrund des höheren Weltmarktpreises sind die Zuckereinfuhren aus Drittländern deutlich geringer ausgefallen als geplant.

Dies hat die EU-Kommission veranlasst, 500.000 Tonnen Zucker, die eigentlich für technische Zwecke, insbesondere für die Erzeugung von Bioethanol bestimmt waren, für den Absatz im Nahrungsmittelsektor freizugeben. Dietrich Klein, Geschäftsführer des BDBe dazu: „Das ist ein klarer Beleg dafür, dass die Versorgung des heimischen Zuckermarktes Vorrang vor anderen Verwendungen hat. Bioethanol treibt nicht den Zuckerpreis in der EU.“

Media Contact

Carola Wunderlich presseportal

Weitere Informationen:

http://www.bdbe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, wird künftig deutlich einfacher. Forschende des…

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und der Hochschulmedizin Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – so genannte Neutrophile Granulozyten…

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close