Tragbare Computer weiter hoch im Kurs

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, wurden im ersten Halbjahr 2010 insgesamt fast 7,9 Millionen tragbare Computer im Wert von 3,4 Milliarden Euro eingeführt.

Das war mengenmäßig ein Anstieg von über 40% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum – der Einfuhrwert erhöhte sich sogar um mehr als die Hälfte.

Das mit Abstand wichtigste deutsche Bezugsland für tragbare Computer ist China. Im ersten Halbjahr 2010 wurden über 5,9 Millionen Stück im Wert von etwa 2,5 Milliarden Euro aus China eingeführt. Dies entspricht einem wertmäßigen Zuwachs von 54,9% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Nach China sind die Niederlande und Tschechien weitere wichtige Bezugsländer.

Auch die deutschen Ausfuhren von Kleincomputern haben sich erhöht. Wurden im ersten Halbjahr 2009 noch knapp 3,3 Millionen Stück exportiert, so waren es im gleichen Zeitraum 2010 rund 3,5 Millionen Stück (+ 4,8%). Wertmäßig war sogar ein Anstieg um 10,6% von 1,5 Milliarden Euro auf 1,7 Milliarden Euro zu verzeichnen.

Die wichtigsten Abnehmerländer gehören zur EU. Spitzenreiter ist Frankreich. Im ersten Halbjahr 2010 hat das Land fast 0,5 Millionen tragbare Computer im Wert von 228,9 Millionen Euro aus Deutschland bezogen – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu eine Verdoppelung der deutschen Exporte.

Weitere Auskünfte gibt:

Lysann Schüler,
Telefon: (0611) 75-2487,
E-Mail: info-aussenhandel@destatis.de

Media Contact

Lysann Schüler Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Junger Gasriesenexoplanet gibt Astronomen Rätsel auf

Wissenschaftler finden den bisher jüngsten Super-Jupiter, für den sie sowohl Masse als auch Größe messen konnten. Eine Forschergruppe um Olga Zakhozhay vom MPIA hat einen Riesenplaneten um den sonnenähnlichen Stern…

Im dynamischen Netz der Sonnenkorona

In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes. Mit Hilfe von Messdaten der amerikanischen Wettersatelliten GOES…

Metall dringt tiefer in Auenböden ein als Plastik

Kunststoffe und Metalle verteilen sich unterschiedlich in den Böden von Flussauen: Während Plastikpartikel sich in den obersten Bodenschichten konzentrieren, finden sich Metalle bis in eine Tiefe von zwei Metern. Das…

Partner & Förderer