Importpreise im September 2014: – 1,6 % gegenüber September 2013

Im August 2014 und im Juli 2014 hatten die Jahresveränderungsraten – 1,9 % und – 1,7 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Einfuhrpreise gegenüber August 2014 um 0,3 %. 

Den größten Einfluss auf die Gesamtpreisveränderung zum Vorjahr hatte die Entwicklung der Einfuhrpreise für Energie. Diese waren im September 2014 um 10,7 % niedriger als im September 2013.

Im Vorjahresvergleich sanken insbesondere die Importpreise für Erdgas (– 17,3 %), aber auch Erdöl (– 10,0 %) und Mineralölerzeugnisse (– 6,5 %) waren gegenüber dem Vorjahr günstiger.

Im Vergleich zu August 2014 verteuerten sich die Energieimporte um 0,6 %, insbesondere weil sich gegenüber dem Vormonat die Preise für Erdgas (+ 4,4 %) und elektrischen Strom (+ 25,8 %) erhöhten.

Der Einfuhrpreisindex ohne Energie war im September 2014 geringfügig höher als im September 2013 (+ 0,1 %), gegenüber August 2014 stieg er um 0,3 %. Lässt man Erdöl und Mineralölerzeugnisse außer Betracht, lag der Einfuhrpreisindex im September 2014 um 0,6 % unter dem Niveau des Vorjahres und um 0,6 % über dem Stand des Vormonats. 

Starke Preisrückgänge gegenüber dem Vorjahresmonat gab es im September 2014 unter anderem auch bei importierten Erzen (– 15,6 %) und Getreide (– 4,9 %). Dagegen stiegen die Preise für Rohkaffee gegenüber September 2013 um 48,6 %.

Weitere Auskünfte erhalten Sie über:
Marion Knauer,
Telefon: +49 611 75 2302,
Kontaktformular 

Media Contact

Marion Knauer Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer