Großhandelspreise August 2009: – 8,3% zum August 2008

Im Juli 2009 hatte die Jahresänderungsrate – 10,6% und im Juni 2009 – 8,8% betragen. Im Vergleich zum Juli 2009 stiegen die Großhandelspreise im August 2009 um 0,7%.

Im Großhandel mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug gingen die Preise gegenüber August 2008 um 32,5% zurück. Bezogen auf den Vormonat Juli verteuerten sich die zu dieser Wirtschaftsklasse gehörenden Waren zum ersten Mal seit einem Jahr wieder (+ 2,5%). Die Preise für feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse verringerten sich auf Großhandelsebene im Vorjahresvergleich um 17,9%. Im Vergleich zum Vormonat stiegen sie jedoch um 3,9%.

In der Landwirtschaft und im Nahrungsmittelsektor waren auf Großhandelsebene im Vorjahresvergleich Getreide, Saaten und Futtermittel um 30,5% billiger; Obst, Gemüse und Kartoffeln waren um 11,8%, Milch und Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette um 10,8% günstiger. Auch gegenüber dem Vormonat wurde für Getreide, Saaten und Futtermittel (– 7,9%) sowie für Obst, Gemüse und Kartoffeln (– 0,4%) weniger bezahlt. Die Großhandelspreise für Milch und Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette blieben im August 2009 gegenüber dem Vormonat im Durchschnitt unverändert.

Tabakwaren verteuerten sich im August 2009 auf Großhandelsebene um 4,9% gegenüber August 2008, gegenüber Juli 2009 um 1,4%.

Hinweis zur Methode: Stichtag für die Berechnung der Großhandelspreisindizes ist jeweils der 5. eines Berichtsmonats.
Weitere Auskünfte gibt:
Marion Knauer,
Telefon: (0611) 75-2302,
E-Mail: grosshandelspreise@destatis.de

Media Contact

Marion Knauer Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer