Groß­handels­umsatz im 2. Quar­tal 2012 real um 0,1 % gestie­gen

Der Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel), der ein Indikator für die Industrieproduktion und den Export ist, steigerte im zweiten Quartal 2012 seinen Umsatz nominal um 0,2 % und real um 0,1 % im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Im Großhandel mit Konsumgütern (Konsumtionsverbindungshandel) lagen die Umsätze nur nominal (+ 1,2 %) über denen des zweiten Quartals 2011, real wurde genauso viel wie von April bis Juni 2011 umgesetzt.

Im Monat Juni 2012 wurde im Großhandel nominal 4,2 % und real 4,0 % mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat umgesetzt.

Im ersten Halbjahr 2012 setzten die deutschen Großhandelsunternehmen nominal 2,0 % und real 1,0 % mehr um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Methodische Hinweise:

Die nachgewiesenen ersten Ergebnisse werden laufend aktualisiert. Diese Korrekturen entstehen durch verspätete Mitteilungen der befragten Unternehmen.

Destatis wendet zur Verbesserung der Ergebnisqualität seit dem Monat Dezember 2011 ein neues Schätzverfahren an. Es berechnet präziser als bisher Schätzwerte für Unternehmen, von denen bislang keine Meldungen vorliegen. Dieses neue Verfahren dürfte den Umfang der Korrekturen bei Messzahlen und Veränderungsraten reduzieren.

Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung, einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen in der Datenbank GENESIS-Online zur Verfügung. Zur Information über aktuelle Datenergänzungen kann der RSS-Newsfeed genutzt werden.

Daten zum monatlichen Großhandelsumsatz können zudem über die Tabelle (45211-0004) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Außerdem stehen zusätzliche Ergebnisse ergänzend zur Pressemitteilung auf unseren Themenseiten zur Verfügung.

Destatis stellt die Methodik der monatlichen Großhandelsstatistik zur Entlastung der Wirtschaft um: ab Berichtsmonat September 2012 werden wir die benötigten Daten für einen Großteil der Unternehmen aus bereits vorliegenden Verwaltungsdaten gewinnen. Bedingt durch diese Umstellungsarbeiten erscheint die nächste Pressemitteilung mit den Ergebnissen für das dritte Quartal 2012 erst am 30.November 2012. Ergebnisse für die Berichtsmonate Juli und August können wie bisher 45 Tage nach Ende des Berichtsmonats in GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Michael Wollgramm,
Telefon: +49 611 75 2423,
www.destatis.de/kontakt

Ansprechpartner für Medien

Michael Wollgramm Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer