Groß­handels­preise Februar 2013: + 1,4 % gegen­über Februar 2012

<br>

Im Januar 2013 und im Dezember 2012 hatten die Jahresveränderungsraten + 2,3 % und + 3,2 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, verteuerten sich die auf der Großhandelsebene verkauften Waren im Februar 2013 gegenüber dem Vormonat Januar 2013 um 0,1 %.

Einen wesentlichen Einfluss auf die Gesamtentwicklung gegenüber dem Vorjahresmonat hatten die um 14,1 % höheren Preise im Großhandel mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln. Gegenüber dem Vormonat Januar 2013 fielen die Preise hier aber um 2,8 %. Kräftige Preisanstiege im Vorjahresvergleich gab es im Februar 2013 auch im Großhandel mit Obst und Gemüse (+ 6,3 % gegenüber Februar 2012) sowie mit Fleisch und Fleischwaren (+ 4,4 % gegenüber Februar 2012).

Dagegen lagen die Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen im Februar 2013 um 1,8 % unter denen von Februar 2012. Sie stiegen aber gegenüber dem Vormonat wieder an (+ 1,3 % gegenüber Januar 2013). Preisrückgänge gab es außerdem bei Erzen, Metallen und deren Halbzeug (– 2,3 % gegenüber Februar 2012) sowie bei Kaffee, Tee, Kakao und Gewürzen (– 19,3 % gegenüber Februar 2012).

Weitere Informationen zum Index der Großhandelspreise bietet die Fachserie 17, Reihe 6. Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zu den Großhandelspreisen können über die Tabelle Index der Großhandelsverkaufspreise (61281-0002) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte erhalten Sie über:
Marion Knauer,
Telefon: +49 611 75 2302

Media Contact

Marion Knauer Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer