Fernlernen weiterhin im Aufwärtstrend

Positive Nachrichten gibt es von der Fernlehrbranche in Deutschland zu vermelden. Der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre setzt sich auch 2008 fort, wie aus der aktuellen Fernunterrichtstatistik des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) zu ersehen ist.

Die Zahl der Anbieter für Fernunterricht und Fernstudium steigt weiterhin an, das Fernlehrangebot und die Belegungen an Lehrgängen zeigen einen deutlichen Zuwachs. Es bleibt abzuwarten, wie sich die wirtschaftliche Krise auf das Angebot und die Zahl der Belegungen in 2009 und 2010 auswirken wird.

An der Umfrage beteiligte sich knapp die Hälfte der 340 angeschriebenen Fernlehrinstitute, die insgesamt 223.212 Teilnahmen meldeten.

Die Angaben basieren ausschließlich auf erhobenen Daten, die bis 2008 von der Zentralstelle für Fernunterricht durchgeführten und in der Fernunterrichtstatistik dargestellten Schätzungen von Teilnahmen werden nicht mehr vorgenommen.

Mit einem Viertel der Teilnahmen gehören Wirtschaftslehrgänge zu den beliebtesten Themen, nachgefragt sind ebenfalls schulische Lehrgänge mit 18% sowie Lehrgänge zu den Themen Freizeit und Gesundheit mit 17% der Teilnahmen. Weit überdurchschnittlichen Zuwachs an Teilnahmezahlen haben Lehrgänge mit staatlichem Abschluss in den Bereichen Betriebswirtschaft, Technik oder Übersetzen (+16%) und Sprachlehrgänge (+10%).

Starke Rückgänge gibt es dagegen bei den Lehrgängen zu Erziehungs- und Schulfragen (-8,0%) sowie den Sozialwissenschaften (-79,3%), hier jedoch auf eher niedrigem Niveau.

Frauen und Männer bilden sich in etwa gleich häufig mit Fernlehrgängen fort, der Frauenanteil liegt bei 52%. Die Altersgruppen mit den meisten Teilnahmen sind die 25 bis unter 30-Jährigen (23%) sowie die 20 bis unter 25-Jährigen (19%). Die unter 20-Jährigen und über 50-Jährigen werden vom Fernlehrangebot kaum erreicht, sie machen nur 4% bzw. 5% der Teilnahmen aus.

Ansprechpartner für Medien

Sarah Maur idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen