Dienst­leistungs­bereich: 5,4 % mehr Um­satz im 1. Quar­tal 2012

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, nahm dabei der Umsatz im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei um 3,8 % zu. Im Bereich Information und Kommunikation stieg er um 5,8 % und bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen um 5,9 %. Am stärksten war die Zunahme bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen mit + 8,1 %.

Gegenüber dem Vorquartal nahm der Umsatz in den betrachteten Wirtschaftsab­schnitten im ersten Quartal 2012 saisonbereinigt insgesamt um 1,5 % zu. Die Umsätze im Bereich Verkehr und Lagerei stiegen um 1,3 % und im Bereich Information und Kommunikation um 1,2 %. Im Bereich freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen gab es ein Plus von 1,9 % und bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen von 1,4 %.

Die Zahl der Beschäftigten in ausgewählten Dienstleistungsbereichen stieg im ersten Quartal 2012 gegenüber dem ersten Quartal 2011 insgesamt um 3,0 %. Im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei nahm die Beschäftigung um 2,8 % zu, im Bereich Information und Kommunikation um 1,5 % und bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen waren es + 3,3 %. Am höchsten war der Anstieg der Beschäftigten mit + 3,7 % bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen.

Im Vergleich zum Vorquartal stieg die Zahl der Beschäftigten im betrachteten Dienstleistungsbereich saisonbereinigt um 0,4 %. Am stärksten nahm die Beschäftigung bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen mit + 0,8 % zu. In den übrigen Wirtschaftsbereichen erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten um jeweils 0,5 %.

Weitere Ergebnisse und methodische Hinweise stehen im Bereich Zahlen & Fakten -> Wirtschaftsbereiche -> Dienstleistungen zur Verfügung.

Tiefer gegliederte Daten finden sich in den Tabellen Indizes des Umsatzes (47414-0001) und Indizes der Beschäftigung (47414-0008) in der GENESIS-Online Datenbank.

Weitere Auskünfte gibt:
Yvonne Leps,
Telefon: +49 611 75 8521

Ansprechpartner für Medien

Yvonne Leps Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer