Großhandelsumsatz im September 2007 um real 1,7% gesunken

Im Vergleich zum August 2007 setzte der Großhandel unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten nominal genauso viel und real 0,3% weniger um.

Zwei der sechs Großhandelsbranchen erzielten im September 2007 sowohl nominal als auch real höhere Umsätze als im September 2006. Dabei verzeichnete der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör mit einer Steigerung um 16,4% das größte reale Umsatzplus (nominal + 6,7%).

Die höchste reale Umsatzeinbuße wies im September 2007 der Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren mit einem Minus von 17,1% auf. Der nominale Umsatz stieg in dieser Branche dagegen um 11,7%.

Von Januar bis September 2007 setzte der Großhandel nominal 2,6% und real 1,3% mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Information zum durchschnittlichen Revisionsbedarf vorläufiger Ergebnisse im Großhandel:

Die nachgewiesenen ersten Ergebnisse werden laufend aktualisiert.
Diese Revisionen entstehen durch statistische Informationen aus verspäteten Mitteilungen der befragten Unternehmen. Der durchschnittliche Revisionsbedarf des in etwa 14 Tagen vorliegenden Messzahlenberichts (= Fachserie 6, Reihe 1.1) zu den vorläufigen Zahlen dieser Pressemeldung (Vorbericht) für den nominalen Großhandelsumsatz insgesamt liegt im Schnitt der letzten Monate bei einem Plus von 0,6 Prozentpunkten (der Messzahlenbericht liegt somit im Schnitt 0,6 Prozentpunkte höher als der Vorbericht).
Ausführlichere Informationen zur Methodik der Jahreserhebung enthält der Qualitätsbericht, der kostenlos auf der Homepage des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de –> Publikationen —

> Qualitätsberichte abgerufen werden kann.

Eine zusätzliche Tabelle sowie eine methodische Kurzbeschreibung und weitere Daten und Informationen zum Thema bietet die Online- Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Kostenlose Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen beim Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/publikationen, Suchwort „Großhandel“ zur Verfügung.

Weitere Auskünfte gibt:
Wulf Rainer Dietrich,
Telefon: (0611) 75-2430,
E-Mail: binnenhandel@destatis.de

Media Contact

Wulf Rainer Dietrich presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Implantation eines elektronischen Netzhaut-Chips in der Augenklinik

Bonn erstes Universitätsklinikum mit diesem Eingriff. In der Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn (UKB) erfolgte erstmals die Implantation eines Chips unter die Netzhaut im Rahmen eines mikrochirurgischen Eingriffs. Bei Patientinnen und…

Ein Brustkrebsmedikament mit überraschend breiter Wirkung

Neue Wirkung von Abemaciclib entdeckt. Das Institut für Strukturbiologie am Universitätsklinikum Bonn (UKB) hat herausgefunden, dass ein Medikament, das zur Brustkrebsbehandlung eingesetzt wird, auch weitere Enzyme hemmt. Diese Erkenntnis könnte…

Wie Bakterien aus Labyrinthen herausfinden

Forschende der US-amerikanischen Universität von Princeton haben zusammen mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der TU Darmstadt ein Modell entwickelt, das die Bewegung von Bakterien in komplexen Umgebungen simulieren kann….

Partner & Förderer