Großhandelsumsatz im September 2007 um real 1,7% gesunken

Im Vergleich zum August 2007 setzte der Großhandel unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten nominal genauso viel und real 0,3% weniger um.

Zwei der sechs Großhandelsbranchen erzielten im September 2007 sowohl nominal als auch real höhere Umsätze als im September 2006. Dabei verzeichnete der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör mit einer Steigerung um 16,4% das größte reale Umsatzplus (nominal + 6,7%).

Die höchste reale Umsatzeinbuße wies im September 2007 der Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren mit einem Minus von 17,1% auf. Der nominale Umsatz stieg in dieser Branche dagegen um 11,7%.

Von Januar bis September 2007 setzte der Großhandel nominal 2,6% und real 1,3% mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Information zum durchschnittlichen Revisionsbedarf vorläufiger Ergebnisse im Großhandel:

Die nachgewiesenen ersten Ergebnisse werden laufend aktualisiert.
Diese Revisionen entstehen durch statistische Informationen aus verspäteten Mitteilungen der befragten Unternehmen. Der durchschnittliche Revisionsbedarf des in etwa 14 Tagen vorliegenden Messzahlenberichts (= Fachserie 6, Reihe 1.1) zu den vorläufigen Zahlen dieser Pressemeldung (Vorbericht) für den nominalen Großhandelsumsatz insgesamt liegt im Schnitt der letzten Monate bei einem Plus von 0,6 Prozentpunkten (der Messzahlenbericht liegt somit im Schnitt 0,6 Prozentpunkte höher als der Vorbericht).
Ausführlichere Informationen zur Methodik der Jahreserhebung enthält der Qualitätsbericht, der kostenlos auf der Homepage des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de –> Publikationen —

> Qualitätsberichte abgerufen werden kann.

Eine zusätzliche Tabelle sowie eine methodische Kurzbeschreibung und weitere Daten und Informationen zum Thema bietet die Online- Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Kostenlose Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen beim Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/publikationen, Suchwort „Großhandel“ zur Verfügung.

Weitere Auskünfte gibt:
Wulf Rainer Dietrich,
Telefon: (0611) 75-2430,
E-Mail: binnenhandel@destatis.de

Media Contact

Wulf Rainer Dietrich presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

SKAO: Ein Mega-Wissenschaftsprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Bereits Ende der 1980er Jahre haben Astronomen und Astronominnen aus mehreren Ländern den Anstoß gegeben, ein Teleskop mit einer Sammelfläche von annähernd einem Quadratkilometer (eine Million Quadratmeter) zu bauen. Rund…

Konsortium entwickelt nachhaltige Flugtriebwerke

Durch eine neue Antriebstechnik sollen Flugreisen mit reinem Gewissen möglich werden. Angesichts des Klimawandels steigen viele Menschen heute mit schlechten Gewissen ins Flugzeug: Der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid durch die…

Energie intelligent regeln

In Zeiten der Energiekrise ist intelligente Stromnutzung besonders wichtig. Ideal, wenn dies keine aktive Einsparung der Nutzer:innen erfordert, sondern lediglich auf Algorithmen basiert. Eine Forschungsgruppe um HM-Professorin Stephanie Uhrig zeigt,…

Partner & Förderer