Deutsche Ausfuhren im Februar 2002 leicht gesunken

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, wurden im Februar 2002 von Deutschland Waren im Wert von 51,7 Mrd. Euro ausgeführt und Waren im Wert von 41,5 Mrd. Euro eingeführt. Die deutschen Ausfuhren lagen damit im Februar 2002 um 0,5 % und die Einfuhren um 7,6 % niedriger als im Februar 2001.

Die Außenhandelsbilanz schloss im Februar 2002 mit einem Überschuss von 10,2 Mrd. Euro ab. Im Februar 2001 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 7,1 Mrd. Euro betragen.

Unter Berücksichtigung der Salden für Ergänzungen zum Warenverkehr (– 0,3 Mrd. Euro), Dienstleistungen (– 3,2 Mrd. Euro), Erwerbs- und Vermögenseinkommen (– 0,3 Mrd. Euro) sowie laufende Übertragungen (– 3,0 Mrd. Euro) schloss – nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank – die Leistungsbilanz im Februar 2002 mit einem Überschuss von 3,4 Mrd. Euro ab. Im Februar 2001 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 1,2 Mrd. Euro ausgewiesen.

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden im Februar 2002 Waren im Wert von 28,7 Mrd. Euro versandt und Waren im Wert von 23,4 Mrd. Euro von dort bezogen. Gegenüber Februar 2001 gingen die Versendungen in die EU-Länder um 4,7 % und die Eingänge aus diesen Ländern um 5,3 % zurück. In die Länder der Eurozone wurden im Februar 2002 Waren im Wert von 22,3 Mrd. Euro geliefert und Waren im Wert von 19,7 Mrd. Euro aus diesen Ländern bezogen. Gegenüber Februar 2001 waren die Versendungen in die Länder der Eurozone um 5,8 % und die Eingänge aus diesen Ländern um 3,5 % niedriger. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Februar 2002 Waren im Wert von 6,4 Mrd. Euro (– 1,0 %) geliefert und Waren im Wert von 3,7 Mrd. Euro (– 14,0 %) von dort bezogen.

 

In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Februar 2002 Waren im Wert von 23,0 Mrd. Euro exportiert und Waren im Wert von 18,1 Mrd. Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber Februar 2001 stiegen die Exporte in die Drittländer um 5,5 %, die Importe von dort gingen um 10,4 % zurück.

 

Grenzüberschreitende Transaktionen
Mrd. Euro

Tatbestand

Februar

Januar bis
Februar

Januar

Februar

Januar
bis
Februar

2002

2001

1   Ausfuhr insgesamt

51,7

101,8

50,1

52,0

103,7

2   Einfuhr insgesamt

41,5

81,5

40,0

44,9

91,1

Saldo der

 

 

 

 

 

3   Handelsbilanz
     (1-2)


+ 10,2


+ 20,3


+ 10,1


+ 7,1


+ 12,6

4   Dienstleistungs-
     bilanz


– 3,2


– 7,3


– 4,1


– 2,8


– 7,5

5   Erwerbs- und
     Vermögensein-
     kommen



– 0,3



– 6,0



– 5,8



– 0,3



– 5,7

6   Unentgeltlichen
     Leistungen


– 3,0


– 2,2


+ 0,7


– 2,2


– 2,7

7   Ergänzungen zum
     Warenverkehr


– 0,3


– 0,8


– 0,4


– 0,5


– 1,1

8   Leistungsbilanz
     (3+4+5+6+7)


+ 3,4


+ 4,0


+ 0,5


+ 1,2


– 4,5

Differenz in den Summen durch Runden der Zahlen

Ländergruppen

Tatbestand

Februar
2002

Januar
bis
Februar
2002

Veränderung gegen

Februar
2001

Januar
bis
Februar
2001

Mrd. Euro

%

Ausfuhr insgesamt

51,7

101,8

– 0,5

– 1,8

darunter:

 

 

 

 

EU-Länder

28,7

57,0

– 4,7

– 4,5

   Eurozone

22,3

44,4

– 5,8

– 5,8

   Nicht Eurozone

6,4

12,6

– 1,0

+ 0,4

Drittländer

23,0

44,9

+ 5,5

+ 1,9

Einfuhr insgesamt

41,5

81,5

– 7,6

– 10,5

darunter:

 

 

 

 

EU-Länder

23,4

45,3

– 5,3

– 8,6

   Eurozone

19,7

37,6

– 3,5

– 8,3

   Nicht Eurozone

3,7

7,7

– 14,0

– 10,0

Drittländer

18,1

36,2

– 10,4

– 12,9

Weitere Auskünfte erteilt: Hans Seibel,
Telefon: (0611) 75-2475,
E-Mail:
albrecht.krockow@destatis.de


Media Contact

Hans Seibel Pressemitteilung

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/ 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

MRT-Aufnahmen: Effizienter, leiser und schneller

Die Magnetresonanztomographie ist aus der Diagnostik nicht mehr wegzudenken. Über Metamaterialien – gedruckte Leiterplatten, deren Eigenschaften sich gezielt einstellen lassen – lässt sich die Messempfindlichkeit um den Faktor fünf verbessern….

Schlüsselprotein zur Kontrolle der Zellform in Magnetbakterien

Die lebenden Zellen aller Organismen enthalten ein Zytoskelett, das ihre innere Struktur und ihre äußere Form stabilisiert. Dies gilt auch für magnetotaktische Bakterien. Sie erzeugen magnetische Nanopartikel, die sich in…

Ein verblüffender dreidimensionaler Blick auf dichtes interstellares Gas in der Milchstraße

Ein internationales Forscherteam unter MPIfR-Beteiligung hat mit dem APEX-Teleskop einen über 80 Quadratgrad großen Teil der Ebene der Milchstraße vermessen. Die Spektrallinien von Molekülen wie 13CO und C18O ermöglichen die…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close