3,5 % weniger Gewerbe im Jahr 2001 angemeldet

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, wurden im Jahr 2001 in Deutschland 729 000 Gewerbe angemeldet, das waren 3,5 % weniger als im Jahr 2000. Die Zahl der Gewerbeabmeldungen ging gegenüber dem Vorjahr um 2,7 % auf 645 000 zurück.

Bei 584 Tsd. Anmeldungen gaben die Gewerbetreibenden an, einen Betrieb neu errichten zu wollen (– 2,8 %). Bei 184 Tsd. dieser so genannten Neuerrichtungen (– 8,0 %) kann eine größere wirtschaftliche Substanz vermutet werden, da der Betrieb entweder in ein Register oder in die Handwerksrolle eingetragen war oder zumindest einen Arbeitnehmer beschäftigte. Die übrigen rund 400 Tsd. Neuerrichtungen (– 0,2 %) betrafen Kleingewerbetreibende oder Nebenerwerbsbetriebe. Bei weiteren rund 107 Tsd. Anmeldungen wurden als Anlass für die Meldung die Übernahme des Betriebes (Kauf, Pacht, Erbfolge), eine Rechtsformänderung oder ein Gesellschaftereintritt genannt (– 8,8 %). In knapp 38 Tsd. Fällen verlegten Betriebe ihren Standort (+ 2,7 %).

Bei über 493 Tsd. Abmeldungen wurde als Grund die Aufgabe des Betriebes genannt (– 1,3 %). In 142 Tsd. Fällen dürfte es sich um einen größeren Betrieb gehandelt haben (– 1,3 %), da dieser in ein Register eingetragen war oder mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigte. In rund 351 Tsd. Fällen teilten Kleingewerbetreibende mit, ihren Betrieb aufgegeben zu haben oder es wurde ein Nebenerwerb abgemeldet (– 1,3 %). Die Veräußerung des Betriebes, ein Gesellschafteraustritt oder die Änderung der Rechtsform waren Anlass der Abmeldung in knapp 101 Tsd. Fällen (– 9,3 %). Bei 51 Tsd. Abmeldungen wurde der Betrieb mit dem Hinweis aufgegeben, dass an anderer Stelle ein Neuanfang geplant ist (– 1,6 %).

Neben An- und Abmeldungen wurden im Jahr 2001 knapp 173 Tsd. Ummeldungen registriert (– 4,6 %). Grund dafür war, dass eine andere oder eine neue Tätigkeit ausgeübt wurde oder ein Umzug innerhalb des Meldebezirks stattgefunden hat.

In den neuen Ländern wurden im Jahr 2001 knapp 113 Tsd. Gewerbe (– 4,2 %) angemeldet, rund 111 Tsd. (– 1,3 %) abgemeldet und 37 Tsd. (– 9,8 %) umgemeldet.

Gewerbeanzeigen
im Jahr 2001

Gewerbeanzeigen1)

Anzahl

Veränderung
gegenüber
dem Vorjahr
in %

 

 

 

Anmeldungen

728 978

– 3,5

  Neuerrichtung

583 896

– 2,8

    – Betriebe mit größerer wirt-
        schaftlicher Substanz2)


184 025


– 8,0

    – Kleingewerbetreibende oder
        Nebenerwerbsbetriebe


399 871


– 0,2

  Verlegung des Standorts

37 717

+ 2,7

  Übernahme3)

107 365

– 8,8

Abmeldungen

645 161

– 2,7

  Aufgabe eines Betriebes

493 289

– 1,3

    – Betriebe mit größerer wirt-
        schaftlicher Substanz4)


142 022


– 1,3

    – Kleingewerbetreibende oder
        Nebenerwerbsbetriebe


351 267


– 1,3

  Verlegung des Standorts

51 034

– 1,6

  Übergabe5)

100 838

– 9,3

Ummeldungen

172 719

– 4,6

1) Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe.
2) Einzelunternehmen mit Eintragung in das Handelsregister oder die Handwerksrolle oder mit
    mindestens einem Arbeitnehmer und alle übrigen Rechtsformen.

3) Kauf, Pacht, Erbfolge, Rechtsformänderung, Gesellschaftereintritt.

4) Einzelunternehmen mit Eintrag in das Handelsregister oder mit mindestens einem Arbeitnehmer
    und alle übrigen Rechtsformen.

5) Verkauf, Verpachtung, Erbfolge, Rechtsformänderung, Gesellschafteraustritt.

 

Weitere Auskünfte erteilt: Brigitte Saling,
Telefon: (0611) 75-2600,
E-Mail:
brigitte.saling@destatis.de


Media Contact

Brigitte Saling Pressemitteilung

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/ 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close