Eisenbahngüterverkehr sinkt um 2 % im Jahr 2001

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, nahm im Jahr 2001 der gewerbliche Eisenbahngüterverkehr auf dem deutschen Schienennetz gegenüber dem Vorjahr um 2,0 % auf 288,2 Mill. t ab. Dieser Rückgang traf alle Hauptverkehrsverbindungen: Der Binnenverkehr gab um 2,1 % auf 189,6 Mill. t nach; die Versandmengen in das Ausland (41,3 Mill. t) gingen um 2,5 %, die aus dem Ausland empfangenen Mengen (47,1 Mill. t) um 1,2 % zurück und der Durchgangsverkehr (10,2 Mill. t) unterschritt das Vorjahresergebnis um 2,9 %.

Das Jahresergebnis wurde durch den Dezember stark beeinflusst: Von Januar bis November 2001 ging der Gütertransport auf der Schiene im Vorjahresvergleich um 1,0 % zurück. Der Einbruch von 14,0 % im Dezember 2001 führte zu einem Jahresrückgang um 2,0 %.

Den größten absoluten Rückgang gab es mit 4,0 Mill. t beim Transport fester mineralischer Brennstoffe (54,3 Mill. t), das waren 6,9 % weniger als im Vorjahr. Danach folgen landwirtschaftliche Erzeugnisse (7,4 Mill. t), deren Volumen um 2,9 Mill. t (– 27,8 %) schrumpfte; hier ist zu berücksichtigen, dass diese Güterart im Jahr 2000 ein Plus von 31,9 % gegenüber 1999 erzielte. Erze und Metallabfälle (28,7 Mill. t) verfehlten ihre Vorjahresmenge um 1,5 Mill. t (– 5,1 %); die Beförderung von „Besonderen Transportgütern“ (29,0 Mill. t), die den Großteil des kombinierten Verkehrs beinhalten, ging um nahezu 1,0 Mill. t (– 3,2 %) zurück.

Zuwächse erreichten folgende Güterarten: Steine und Erden (34,9 Mill. t) kamen mit 6,7 % auf das größte Plus. Es folgten der Transport von anderen Halb– und Fertigerzeugnissen (22,9 Mill. t; + 6,6 %), die u.a. Fahrzeuge und Maschinen beinhalten, sowie Mineralölerzeugnisse (25,4 Mill. t; + 2,8 %) und Eisen, Stahl und NE-Metalle (54,0 Mill. t; + 0,3 %).

Güterverkehr der Eisenbahnen in Deutschland

Hauptverkehrsverbindungen Güterarten

2001

2000

Veränderung 2001
gegenüber 2000

1 000 Tonnen

%

Transportierte Güter insgesamt

288 245

294 164

– 2,0

Hauptverkehrsverbindungen

 

 

 

   Binnenverkehr

189 631

193 628

– 2,1

   Versand in das Ausland

41 264

42 316

– 2,5

   Empfang aus dem Ausland

47 177

47 739

– 1,2

   Durchgangsverkehr

10 173

10 481

– 2,9

Art der transportierten Güter

 

 

 

   Landwirtschaftliche Erzeugnisse u.ä.

7 407

10 260

– 27,8

   Andere Nahrungsmittel

3 284

3 480

– 5,7

   Feste mineralische Brennstoffe

54 330

58 378

– 6,9

   Mineralölerzeugnisse u.ä.

25 402

24 708

+ 2,8

   Erze, Metallabfälle

28 662

30 188

– 5,1

   Eisen, Stahl und NE-Metalle

54 024

53 856

+ 0,3

   Steine u. Erden

34 901

32 695

+ 6,7

   Düngemittel

7 058

7 420

– 4,9

   Chemische Erzeugnisse

21 218

21 678

– 2,1

   Andere Halb- und Fertigerzeugnisse

22 948

21 532

+ 6,6

   Besondere Transportgüter (einschl.
     unbekannte Güterarten)


29 011


29 968


– 3,2

 

Weitere Auskünfte erteilt: Roland Fischer,
Telefon: (0611) 75-2115,
E-Mail:
eisenbahnverkehr@destatis.de


Media Contact

Roland Fischer Pressemitteilung

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/ 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Alpha-Tiere müssen sich der Mehrheit beugen, wenn sie ihre Macht missbrauchen

Besitzen dominante Individuen ein Monopol über Ressourcen, entscheiden Geierperlhühner demokratisch Viele Tiergruppen entscheiden ähnlich wie bei Abstimmungen, wohin sie gehen. Dabei entscheiden nicht nur die Alpha-Tiere, wohin die Gruppe als…

Eisschilde an den Polen beeinflussen sich gegenseitig

In den letzten 40.000 Jahren haben sich Eisschilde, die Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, durch Veränderungen des Meeresspiegels gegenseitig beeinflusst. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn verglich Modellierungen…

Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet

Geisterteilchen sind Beweis für sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Borexino-Kollaboration haben den ersten experimentellen Beweis für das Auftreten des sogenannten CNO-Zyklus in der Sonne erbracht:…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close