Aussaatflächen 2007: Weiterer Rückgang bei Sommerkulturen

Das zeigen die Ergebnisse der Erhebung über die Frühjahrsaussaaten vom April 2007. Sommergerste bedeckt mit der bisher kleinsten Anbaufläche von 500.000 Hektar nur noch eine halb so große Fläche wie 1991. Der Anbau von Hafer hat mit 182.000 Hektar ebenfalls den bisher niedrigsten Stand erreicht. Die Fläche von Sommerweizen (einschließlich Durum) wurde gegenüber 2006 um 15% auf rund 48.000 Hektar reduziert.

Im Gegensatz zum Flächenrückgang bei den Sommergetreidearten hat sich die Anbaufläche der Wintergetreidearten erhöht. So stieg die Anbaufläche von Roggen wieder auf 670.000 Hektar und hat die seit dem Jahr 2003 größte Ausdehnung erreicht. Gegenüber 2006 hat diese Fläche um gut 24% (+ 131.000 Hektar) zugenommen. Der Rapsanbau wurde um etwa 7% gegenüber dem Vorjahr (1,4 Millionen Hektar) nochmals ausgeweitet und steht nun auf einer Fläche von gut 1,5 Millionen Hektar.

Aufgrund des sehr milden Winters waren kaum Auswinterungsverluste zu verzeichnen. Teilweise kam es jedoch zu Trockenschäden und bei Wintergerste zu Virusbefall (Gelbverzwergungsvirus). Bei Winterraps bereitete regional auch der Rapsglanzkäfer Probleme.

Weitere Auskünfte gibt:
Zweigstelle Bonn,
Dr. Isabella Mehlin,
Telefon: (0611) 75-8613,
E-Mail: ernte@destatis.de

Media Contact

Dr. Isabella Mehlin presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer