Zur CeBIT: Das Statistische Bundesamt mit neuem Web-Design

Pünktlich zur CeBIT präsentiert am 13. März 2002 Destatis, das Statistische Bundesamt, seine Website  ( www.destatis.de ) in einem neuen modernen Kleid. Mit einem umfassenden „Relaunch“ wird die Homepage dem neuen Corporate Design des Hauses angepasst. Die Bezieher der Pressemitteilungen und der meisten gedruckten Veröffentlichungen sind bereits mit der Wort-Bild-Marke „Destatis – wissen.nutzen“ vertraut. Jetzt hält das neue Markenzeichen auch Einzug im Internet. Neben einer ansprechenden Optik erleichtern neue Funktionalitäten und Navigationshilfen den Besuchern der Website das schnelle Abrufen der benötigten Informationen und Daten.

Das Statistische Bundesamt ist als einer der größten Informationsdienstleister Deutschlands in diesem Jahr mehrfach auf der CeBIT vertreten: In Halle 11, Stand G26 finden Sie den Gemeinschaftsstand mit den Statistischen Ämtern der Länder Bayern, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Hier zeigen wir Ihnen neben unserem vollständigen Internet-Angebot gerne unsere Publikationen sowie das weitere vielfältige Spektrum der amtlichen Statistik auf regionaler und auf Bundesebene.

Im Glaspavillon von „enac europe“ vor Halle 11 heißt unsere Messeadresse P11, D-EG, Stand 78-81. „enac europe“ ist das weltweit größte Zentrum, auf dem E-Business und E-Government zusammentreffen. Hier werden neueste informations- und kommunikationstechnische Anwendungen in Parlamenten, Verwaltungen, Bildungs-, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sowie in öffentlichen und privaten Unternehmen auf lokaler, regionaler und staatlicher Ebene gezeigt. Das Statistische Bundesamt ist nicht ohne Grund ein E-Government-Vorreiter: In wohl kaum einem anderen Bereich der Bundesverwaltung bietet die Nutzung der Internettechnologie ähnliche Vorteile wie für Produktion, Management und Verbreitung von Informationen, den Kernaufgaben des Statistischen Bundesamtes.

Auf unseren enac-Ständen im Rahmen der CeBIT präsentieren wir Ihnen eine Vielfalt von Internetanwendungen wie den Statistik-Shop – die Vertriebsplattform für statistische Publikationen, w3stat – mit dem Unternehmen ihre Außenhandelsdaten online melden oder STATSPEZ – das sind grafisch unterstützte Verfahren zur Datenauswertung und Präsentation. Außerdem können Sie vor Ort einen Blick auf das neue statistische Informationssystem „Genesis-online“ werfen, das zur Jahresmitte für die breite Öffentlichkeit freigeschaltet wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Auskünfte erteilt: Annette Pfeiffer,
Telefon: (0611) 75-4486,
E-mail: annette.pfeiffer@destatis.de


Media Contact

Annette Pfeiffer Pressemitteilun

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/ 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer