Gütertransporte per Eisenbahn leicht rückläufig

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, wurden von Januar bis September 2001 in Deutschland im gewerblichen Verkehr 216,9 Mill. t Güter mit der Eisenbahn transportiert (– 0,9 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum). Die Beförderungsleistung, die sich als Produkt aus der Beförderungsmenge und der Versandweite ergibt, entsprach mit 56,3 Mrd. Tonnenkilometern (– 0,2 %) in etwa dem Vorjahresergebnis; die mittlere Versandweite lag mit 259 km (+ 0,6 %) geringfügig höher.

Einen größeren Rückgang der insgesamt beförderten Tonnage verhinderte der grenzüberschreitende Gütertransport, der ca. ein Drittel des Gesamtaufkommens ausmachte: So erreichte der Güterempfang aus dem Ausland (35,7 Mill. t) ein Plus von 0,8 % gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2000, der Güterversand in das Ausland (31,4 Mill. t) erhöhte sich um 0,9 % und der direkte Durchgangsverkehr von Ausland zu Ausland (8,1 Mill. t) nahm um 4,2 % zu. Die ausschließlich im Inland durchgeführten Transporte gingen um 1,9 % zurück auf 141,6 Mill. t .

Einen zweistelligen Zuwachs (+ 11,7 % gegenüber den ersten drei Quartalen des Vorjahres) erzielte der Transport von Fahrzeugen, Maschinen und sonstigen Halb- und Fertigwaren (andere Halb- und Fertigerzeugnisse) bei einer Tonnage von 17,8 Mill. t . Das Transportvolumen für Nahrungs- und Futtermittel (andere Nahrungsmittel) erreichte 2,5 Mill. t (+ 4,7 %), Mineralölerzeugnisse (19,0 Mill. t) kamen auf ein Plus von 4,4 %; 25,4 Mill. t (+ 4,2 %) Steine und Erden wurden transportiert. Von der aufkommensstärksten Güterart, den Eisen und NE-Metallen, wurden 41,4 Mill. t (+ 1,2 %) befördert.

Der Transport landwirtschaftlicher Erzeugnisse ging mit – 26,4 % auf 5,8 Mill. t erheblich zurück; nach einem hohen Zuwachs von 39,8 % von Januar bis September 2000 gegenüber dem entsprechenden Zeitraum des Jahres 1999 übersteigt indessen dieser Wert für die ersten drei Quartale 2001 das vergleichbare Ergebnis für 1999 noch um 2,9 %.

Güterverkehr der Eisenbahnen in Deutschland

Hauptverkehrsverbindungen/ Güterabteilungen

Januar – September

 

 

2001

2001

2000

gegenüber 2000

1 000 Tonnen

%

Transportierte Güter insgesamt

216 878

218 771

– 0,9

Hauptverkehrsverbindungen

 

 

 

Binnenverkehr

141 612

144 377

– 1,9

Versand in das Ausland

31 429

31 161

0,9

Empfang aus dem Ausland

35 736

35 459

0,8

Durchgangsverkehr

8 101

7 774

4,2

Art der transportierten Güter

 

 

 

Landwirtschaftliche Erzeugnisse u.ä.

5 844

7 940

– 26,4

Andere Nahrungsmittel

2 495

2 384

4,7

Feste mineralische Brennstoffe

40 321

42 477

– 5,1

Mineralölerzeugnisse u.ä.

19 001

18 199

4,4

Erze, Metallabfälle

22 010

22 257

– 1,1

Eisen, NE-Metalle

41 363

40 853

1,2

Steine u. Erden

25 439

24 424

4,2

Düngemittel

5 031

5 520

– 8,9

Chemische Erzeugnisse

16 101

16 335

– 1,4

Andere Halb- und Fertigerzeugnisse

17 767

15 911

11,7

Besondere Transportgüter (einschl. unbekannte Güterarten)

21 507

22 189

– 3,1

 

Weitere Auskünfte erteilt: Lothar Fiege, Telefon: (0611) 75-2391 E-Mail: eisenbahnverkehr@destatis.de

Media Contact

Lothar Fiege Pressemitteilung

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/ 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltigkeit für marine Räume

Die Forschungsmission „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM) untersucht Auswirkungen von Nutzung und Wirkung von Schutzkonzepten für Meer und Küste. Zwei Pilotvorhaben und fünf Verbundprojekte…

Angriff auf das Zellskelett des Malaria-Parasiten

Forschenden des IRI Life Sciences der Humboldt-Universität reinigen und charakterisieren Tubulin, einen Einzelbaustein des parasitären Zellskeletts – ein wichtiger Schritt bei der Suche nach neuen Malaria-Medikamenten. Malaria ist eine der…

LKW-Flotten möglichst emissionsarm betreiben

Software für Fuhrparkmanager… Der Navigationssoftwarekonzern HERE übernimmt ein Software-Tool der Migros, das diese gemeinsam mit der Empa entwickelt hat und macht dieses weltweit verfügbar. Mit dem Tool lassen sich die…

Partner & Förderer