Erzeugerpreise März 2006: + 5,9% gegenüber März 2005

Der Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im März 2006 um 5,9% höher als im März 2005. Im Februar 2006 hatte die Jahresveränderungsrate ebenfalls bei + 5,9% gelegen, was die höchste Jahresteuerungsrate seit Juni 1982 (+ 6,4%) bedeutet. Im Januar 2006 betrug die Jahresteuerungsrate 5,6%. Im Vergleich zum Vormonat ist der Index im März 2006 um 0,5% gestiegen.

Auch im März 2006 setzte sich der Preisanstieg für Energie weiter fort. Die Energiepreise lagen durchschnittlich um 22,0% über dem Stand des Vorjahres, gegenüber Februar erhöhten sich die Preise nochmals um 1,3%. Besonders kräftige Preissteigerungen sind bei elektrischem Strom (+ 24,4% gegenüber März 2005 und + 1,2% gegenüber Februar 2006) sowie bei Erdgas (+ 29,6% beziehungsweise + 1,3%) zu verzeichnen. Die Erzeugerpreise von Mineralölerzeugnissen zogen im März 2006 gegenüber dem Vormonat wieder an (+ 2,2%), nachdem sie im Februar leicht gefallen waren. Mineralölerzeugnisse sind somit um 12,7% teurer als vor Jahresfrist. Im Einzelnen ergaben sich dabei folgende Jahresteuerungsraten: Kraftstoffe + 9,3% (darunter Benzin + 9,9%, Diesel + 8,7%), leichtes Heizöl + 23,5%, schweres Heizöl + 51,6%, Flüssiggas + 23,1%. Ohne Berücksichtigung von Energie sind die Erzeugerpreise im März 2006 gegenüber dem Vormonat lediglich um 0,2% und gegenüber dem Vorjahr um 1,2% gestiegen. Bemerkenswert sind die anhaltenden Preissteigerungen bei den Nichteisenmetallen. Kupfer und Kupferhalbzeug verteuerte sich im März 2006 gegenüber dem Vorjahr um 44,5%, Blei, Zink und Zinn um 43,4%, Edelmetalle um 39,0% sowie Aluminium und Aluminiumhalbzeug um 13,4%.

Neben den genannten Preiserhöhungen bei den Energieträgern und bei Nichteisenmetallen wurden im März 2006 signifikante Preissteigerungen gegenüber März 2005 bei folgenden Güterarten festgestellt: Tabakerzeugnisse (+ 7,2%), chemische Grundstoffe (+ 3,5%), Personenkraftwagen und Wohnmobile (+ 1,8%), Teile und Zubehör für Kraftwagen (+ 1,6%), Metallerzeugnisse (+ 1,1%) sowie Maschinen (+ 1,0%). Billiger als vor Jahresfrist waren dagegen nachrichtentechnische Geräte und Einrichtungen (- 14,2%), elektronische Bauelemente (- 13,9%), Datenverarbeitungsgeräte und -einrichtungen (- 13,4%) sowie Walzstahl (- 4,5%).

Im Vergleich zum Vormonat verteuerten sich vor allem metallische Sekundärrohstoffe (+ 6,8%), Drahtwaren (+ 4,3%), Rindfleisch (+ 4,1%), isolierte Elektrokabel (+ 2,4%), Schweinefleisch (+ 2,1%), Gummiwaren (+ 1,3%), Walzstahl (+0,7%), Stahl- und Leichtmetallbauerzeugnisse (+ 0,6%), Papier, Pappe und Waren daraus (+0,4%) sowie Verlagserzeugnisse (+ 0,4%). Sinkende Preise im Vergleich zum Februar 2006 waren vor allem bei folgenden Erzeugnissen zu verzeichnen: Flüssiggas (- 11,4%), Datenverarbeitungsgeräte und -einrichtungen (- 1,5%) sowie chemische Grundstoffe (- 0,2%).

Weitere Auskünfte gibt: Klaus Pötzsch, Telefon: (0611) 75-2444, E-Mail: erzeugerpreise@destatis.de

Media Contact

Klaus Pötzsch presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer