Rückgang der Baufertigstellungen im Jahr 2005 um 14,0%

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2005 in Deutschland 239 000 Wohnungen fertig gestellt. Das waren 14,0% oder 39 000 Baufertigstellungen weniger als im Jahr 2004. Damit hat sich der Rückgang der Baufertigstellungen – mit Ausnahme des Jahres 2004 – weiter fortgesetzt. Im Jahr 2004 waren die Baufertigstellungen gegenüber 2003 um 3,7% gestiegen. Diese Zunahme dürfte zu einem großen Teil durch die Diskussion um die Kürzung der Eigenheimzulage beeinflusst gewesen sein.

Von Januar bis Dezember 2005 wurden in Wohngebäuden 210 800 Neubauwohnungen und 24 700 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden (zum Beispiel Ausbau von Dachgeschossen) fertig gestellt. Deutlich weniger Baufertigstellungen als im Jahr 2004 gab es dabei sowohl für neue Wohnungen in Einfamilien- (- 16,2%) und Zweifamilienhäusern (- 14,6%) als auch in Mehrfamilienhäusern (- 12,2%).

Bei fertig gestellten neuen Nichtwohngebäuden ging der umbaute Raum gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 175,2 Millionen Kubikmetern auf 156,1 Millionen Kubikmeter zurück (- 10,9%). Dieser Rückgang spiegelt sich besonders bei den nichtöffentlichen Bauherren (- 11,6%) wider. Bei den öffentlichen Bauherren sank der umbaute Raum um 5,1%.

Weitere Auskünfte gibt: Kerstin Kortmann, Telefon: (0611) 75-4740 E-Mail: kerstin.kortmann@destatis.de

Media Contact

Kerstin Kortmann presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer